+
Der Vorstand des Förderkreis Dorfen mit (v. l.) Monika Weilnhammer, Rainer Geier, Martin Brugger, Josef Gantner, Katrin Widl, Alfred Blüml, Stefan Tremmel, Robert Gauster, Dieter Sauer, Josef Hörmann, Vroni Dürheim-Thalmeier und Bürgermeister Heinz Grundner. 

Förderkreis dorfen

Digitalisierung: Handeln, nicht zuschauen

Den Herausforderungen für Handel und Gewerbe durch die Digitalisierung sollen sich Stadt und Förderkreis gemeinsam stellen. Das fordert Stefan Tremmel, Vorsitzender des Gewerbevereins.

Von Hermann Weingartner

Dorfen – Der Vorstand des Förderkreis Dorfen ist seit Jahren bemüht, das Image der Stadt Dorfen als den Wirtschafts und Einkaufsstandort im östlichen Landkreis zu verbessern. Was dazu 2016 gelaufen ist, erklärte in der Jahreshauptversammlung der einstimmig wieder gewählte Vorsitzende Stefan Tremmel. Den Herausforderungen der Digitalisierung für Handel und Gewerbe würden sich Stadt und Förderkreis gemeinsam verstärkt stellen müssen. Der Förderkreis hat derzeit 152 gewerbliche und private Mitglieder, informierte Tremmel. Der Gewerbeverein habe einige gelungene Aktionen zur Stärkung der Märkte gestartet und unterstützte Projekte, wie etwa die „Nette Toilette“, eine Graffiti-Spray-Aktion oder die Anschaffung von Sitzgelegenheiten im Stadtbereich. Die DoGG’s (Rabattmarken) seien weiter ein Renner. Über 3200 Rabatt-Hefte waren bei der DoGGs-Verlosung in der Lostrommel. Das sei ein Kaufkraftvolumen von 80 000 Euro für Dorfen. Fast 24 000 Euro Kaufkraft stellten die 2372 Dorfen-Einkaufsgutscheine dar, die in beiden örtlichen Banken verkauft wurden.

Georg Stöger, zuständig für die Internet-Betreuung, berichtete von einem starken Anstieg bei der Nutzung des Internetauftritts, ganz besonders beim Stadtlauf. Inzwischen erfolgten 40 Prozent der Zugriffe per Handy. Kassierer Josef Gantner berichtete, man habe bei rund 75 000 Euro Einnahmen und 73 000 Euro Ausgaben abgeschlossen und 10 145 Euro auf dem Konto. Die „DoGGs“ hätten ein Plus von 2929 Euro gebracht und die Dorfen-Gutscheine einen Überschuss von 4720 Euro.

Nach fast 18 Jahren als Kassenprüfer gab Anton Piegendorfer seinen letzten Bericht ab. Er lobte die Arbeit des Vorstands und erklärte: „Die Finanzen des Vereins sind in Ordnung.“

Förderkreis und Stadt arbeiteten eng zusammen, berichtete Bürgermeister Heinz Grundner. Es gelte, gemeinsam Dorfen als zentralörtlichen Standort im östlichen Landkreis herauszustellen. Dazu müsse weiter die Innenstadt gestärkt werden. Fördermöglichkeiten biete das Städtebauprogramm Programm „Leben findet Innenstadt“. Die Stadt müsse sich aber auch der interkommunalen Konkurrenz stellen. Dass Stadt und Förderkreis an einem Strang ziehen, sei „ein großer Vorteil“.

Keine Probleme hatte Grundner, die neue Vorstandschaft zu besetzen. Das gesamte Team trat erneut an und wurde wieder gewählt: Vorsitzender Stefan Tremmel, Stellvertreter Robert Gauster, Alfred Blüml, Dieter Sauer, Martin Brugger. Kassierer Josef Gantner, Schriftführerin Sabine Kuliga-Lenffer. Besitzer Vroni Dürheim-Thalmeier, Josef Hörmann, Katrin Widl. Neue Kassenprüfer sind Rainer Geier und Monika Weilnhammer und Ignaz Lechner.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Große Sorge“ in der Pflege
Auch wenn neue Schwestern eingestellt wurden, ist Pflegedirektorin besorgt über die Arbeitsbelastung auf den Stationen.
„Große Sorge“ in der Pflege
Von der CSU-Präsidiumssitzung direkt zur KG-Ordensverleihung
Nach dem Sonderparteitag der Bundes-SPD am Sonntag traft sich das CSU-Präsidium in München, um das Ergebnis zu bewerten. Direkt von der Sitzung kam Umweltministerin …
Von der CSU-Präsidiumssitzung direkt zur KG-Ordensverleihung
Ein Mittelzentrum und mehr Miteinander
„Blicken wir positiv in die Zukunft“, forderte Dorfens CSU-Ortsverbandsvorsitzender und Bürgermeister Heinz Grundner beim Neujahrsempfang der Christdemokraten. …
Ein Mittelzentrum und mehr Miteinander
FTO-Abfahrt Erding-Nord: Zwei Frauen bei Unfall verletzt
Heftig gekracht hat es am Montagnachmittag an der Anschlussstelle Erding-Nord der Flughafentangente Ost. Dabei wurden zwei Frauen mittelschwer verletzt, berichtet Konrad …
FTO-Abfahrt Erding-Nord: Zwei Frauen bei Unfall verletzt

Kommentare