Zum zweiten Mal in 20 Stunden mussten zahlreiche Feuerwehren am Montagebend zur Dorfener Marktkirche ausrücken.
+
Zum zweiten Mal in 20 Stunden mussten zahlreiche Feuerwehren am Montagebend zur Dorfener Marktkirche ausrücken.

Geht von Brandstiftung aus

Zweites Feuer an einem Tag: Wieder Alarm in Dorfener Kirche - Polizei bitte um Mithilfe

  • Hans Moritz
    vonHans Moritz
    schließen

Binnen eines Tages musste ein Großaufgebot an Feuerwehren zweimal zur Dorfener Marktkirche ausrücken, nachdem dort Feuerschein gesichtet worden war. Ist hier ein Brandstifter unterwegs?

Update vom 29. Dezember, 13.58 Uhr: Inzwischen sind weitere Details zu den beiden Bränden an der St. Veit-Kirche in Dorfen bekannt geworden. Dass die Feuer nur an einem Gerüst ausbrachen, das die Kirche umgibt, war schnell klar. Glücklicherweise wurde dabei das Gotteshaus selbst nicht in Mitleidenschaft gezogen. Über 100 Feuerwehrleute waren an dem Einsatz am Montagmorgen beteiligt. Bei den beiden Brandfällen entstand an den Gerüstplanen ein Sachschaden von rund 1000 Euro, teilte die Polizei am Dienstag in einer Pressemitteilung mit.

Weil die Beamten von Brandstiftung ausgehen, werden jetzt Zeugen gesucht, die etwas Verdächtiges gesehen haben. Die Kriminalpolizei Erding bittet deshalb darum, dass Personen, die etwas zu den Brandfällen aussagen können, sich unter der Telefonnummer (0 81 22) 96 80 melden sollen.

Erstmeldung vom 29. Dezember 2020

Dorfen - Am Montagmorgen (28. Dezember) gegen 4.30 Uhr mussten zahlreiche Feuerwehren, Polizei und Rettungsdienst zur Kirche am Unteren Markt in Dorfen ausrücken (wir berichteten). Das Feuer war auf einem Gerüst ausgebrochen, das das Gotteshaus aus Renovierungszwecken derzeit umgibt. Die Kräfte konnten die Gefahr rasch bannen.

Am selben Tag gegen 23.30 Uhr schrillten die Sirenen erneut, wiederum hatten Augenzeugen Feuerschein an der Kirche wahrgenommen. Zum zweiten Mal forderte die Integrierte Leitstelle zahlreiche Feuerwehren aus dem ganzen Landkreis und den Katastrophenschutz an. Diesmal hatten sie es nach dem Schneefall mit deutlich schlechteren Straßenverhältnissen zu tun. Der Brandherd lag an der selben Stelle wie gut 20 Stunden zuvor. Auch diesmal konnten die Einsatzkräfte Schlimmeres verhindern.

Brandstiftung an Kirche in Dorfen? Kripo ist vor Ort

Bereits in der Früh war der Kriminaldauerdienst der Kripo Erding vor Ort. Nun ist er erneut gefordert. Es könnte sich wieder um einen technischen Defekt auf der Baustelle gehandelt haben. Immer wahrscheinlicher wird aber, dass hier ein Feuerteufel am Werk gewesen sein könnte. 

Erding-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Erding-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Erding – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare