+
Alt, aber effektiv: Mit einer Kübelspritze löschte die Dorfener Feuerwehr die Wäsche, mit der eine Hauseigentümerin einen Schmorbrand löschen wollte.

Frau wird beim Löschversuch leicht verletzt

Feuerwehr löscht Küchenbrand mit Kübelspritze

  • schließen

Mit antiquiertem Rettungsgerät ist die Feuerwehr in Dorfen einem Schmorbrand zu Leibe gerückt.

Dorfen – Zu einem Küchenbrand sind am Mittwochmorgen mehrere Feuerwehren zur Isener Straße in Dorfen ausgerückt. Vor Ort stellte sich laut Polizei heraus, dass an einem Bauteil neben dem Herd ein technischer Defekt vorlag. Es kam zum Schmorbrand, der den Heimrauchmelder auslöste.

Mittels Lappen wollte die Bewohnerin das Feuer ersticken. Dabei erlitt sie leichte Verletzungen, die Lappen fingen Feuer.

Die Feuerwehr brachte sie ins Freie und löschte sie dort ab. Dabei kam eine Kübelspritze zum Einsatz – ein Beweis, dass auch antiquiertes Rettungsgerät seine Funktion erfüllt. Das war auch ein Beitrag, den Schaden möglichst gering zu halten – rund 500 Euro. Das Wohngebäude wurde entlüftet. Der Einsatz war rasch zu Ende. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mahnwachen gegen Hass und Gewalt
Mehrere hundert Bürger haben am Freitagabend in Erding und Dorfen gegen Hass und Gewalt von Rechts demonstriert. Das Bündnis Bunt statt braun hatte zu den Mahnwachen …
Mahnwachen gegen Hass und Gewalt
Beamten landen Coup am Flughafen: Passagierinnen mit „Luxus-Ware“ in neun Koffern abgefangen
Am Flughafen München haben Zollbeamte zwei Türkinnen kontrolliert. Insgesamt neun Gepäckstücke stellten die Beamten sicher und dürften nicht schlecht gestaunt haben.
Beamten landen Coup am Flughafen: Passagierinnen mit „Luxus-Ware“ in neun Koffern abgefangen
So gelingt der perfekte Baumschnitt: Tipps von Lee Voithenleitner in Wartenberg
Besucher des Kurses im Wartenberger Pfarrgarten erhielten von Lee Voithenleitner allerlei Tipps zum perfekten Baumschnitt. Auch soll man bloß kein Gift gegen Wühlmäuse …
So gelingt der perfekte Baumschnitt: Tipps von Lee Voithenleitner in Wartenberg
Bereit fürs Abenteuer Nordkap: Zwei Niederneuchinger bei Charity-Rallye
Der erste gemeinsame Urlaub als Paar soll etwas ganz Besonderes sein. Andrea Stengl und Stefan Heinze suchen dabei das Abenteuer und wagen gleich den Weg ans Nordkap.
Bereit fürs Abenteuer Nordkap: Zwei Niederneuchinger bei Charity-Rallye

Kommentare