+
Bei Dorfen auf der B15 kam es am Donnerstag zu einem schlimmen Unfall mit einem Streifenwagen.

Trümmerfeld auf Bundesstraße

Frontalunfall mit Polizeiauto: Streifenwagen völlig zerstört - Beamter in Klinik geflogen

Auf der B15 bei Dorfen (Erding) ist ein Pkw frontal in ein Polizeiauto gerast. Dabei wurden drei Personen verletzt - ein Hubschrauber ist im Einsatz.

Update 1. August, 11.44 Uhr:  Es waren vermutlich nur Sekunden. Ein 25-Jähriger war am frühen Donnerstagmorgen auf der B15 bei Jaibling in der Nähe von Dorfen (Kreis Erding) unterwegs, als er am Steuer kurz einschlief. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab, geriet ins Bankett und riss das Lenkrad ruckartig nach links.

Schwerer Unfall auf B15 bei Dorfen: Polizeiwagen kann nicht mehr ausweichen

Durch die Gegenbewegung wurde sein Nissan zurück auf die Fahrbahn geschleudert. Dort kollidierte er frontal mit einem Polizeiauto. Die beiden Beamten der Polizeiinspektion Dorfen waren nicht auf Einsatzfahrt. Doch sie hatten keine Chance mehr, rechtzeitig auszuweichen

Frontal-Crash mit Polizeiauto: Trümmerfeld auf B15 - Fotos

Beide Fahrzeuge wurden bei dem Unfall völlig zerstört. Der Polizist, der auf dem Beifahrersitz gesessen hatte, wurde eingeklemmt musste von der Feuerwehr aus dem Wagen befreit werden. Dazu mussten die Einsatzkräfte das komplette Dach des Autos entfernen.

Unfall mit Polizeiauto bei Dorfen: Beamter wird in Klinik geflogen

Der 36-jährige Beamte wurde schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum nach Bogenhausen geflogen. „Wir wissen, dass er unter anderem einen Unterschenkelbruch erlitten hat“, berichtet Harald Pataschitsch von der Polizeiinspektion Erding. Näheres über seinen Gesundheitszustand ist noch nicht bekannt.

B15/Dorfen: Unfall mit Streifenwagen - Unfallfahrer gesteht Sekundenschlaf

Auch sein 33-jähriger Kollege und der Unfallverursacher aus Moosburg bei Freising wurden bei dem Unfall leicht verletzt und mussten in Krankenhäuser gebracht werden. Bei der Befragung gab der Moosburger an, in Sekundenschlaf gefallen zu sein.

Unfall auf B15 bei Dorfen: Kollegen vor Ort „sehr mitgenommen“

Auch Kollegen der beiden Polizisten aus der PI Dorfen wurden zu der Unfallstelle gerufen. „Das hat sie natürlich sehr mitgenommen“, berichtet Pataschitsch. Auch deshalb übernahm die Polizei in Erding die Ermittlungen. Wenn Kollegen bei Unfällen beteiligt sind, sei da üblich, erklärt der Polizeisprecher. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 50 000 Euro. Die B 5 war zeitweise in beide Richtungen gesperrt.

Erstmeldung vom 1. August, 8.15 Uhr: Schwerer Unfall mit Polizeiauto bei Dorfen

Dorfen - Zu einem schweren Unfall zwischen einem Polizeiauto und einem Pkw ist es am frühen Donnerstagmorgen gegen 6.45 Uhr auf der B15 bei Dorfen gekommen.

B15/Dorfen: Schlimmer Unfall mit Polizeiauto

Ersten Erkenntnissen zufolge war der Polizeiwagen, besetzt mit zwei Beamten, nicht auf einer akuten Einsatzfahrt, als ein weißer Pkw auf die Gegenfahrbahn geriet und frontal in den Wagen krachte.

Frontal-Unfall auf B15 bei Dorfen: Hubschrauber im Einsatz

Drei Personen, der Fahrer des Pkw und die beiden Beamten, wurden verletzt, zwei davon schwer. Einer der Verletzten musste mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus nach München geflogen werden.

Lesen Sie auch: Welch dramatische gesundheitliche, psychische und persönliche Folgen ein Unfall im Rauschzustand haben kann, hat ein Prozess am Freitag am Amtsgericht Erding gezeigt.

Ein Polizeiauto kollidierte an einer Kreuzung in Neuhausen mit einem Taxi und schleuderte in eine Fußgängerin. Die Münchnerin wurde schwer verletzt.

Als in München ein Junge bei Grün die Straße überqueren wollte, wurde er von einem Auto erfasst - der Fahrer flüchtete. 

kah

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Corona-Brennpunkte in Oberbayern: Rosenheimer Starkbierfest unter Verdacht 
In Rosenheim steht das Starkbierfest unter Verdacht, die Corona-Lage verschlimmert zu haben. Auch Erding und Freising sind heftig betroffen.
Corona-Brennpunkte in Oberbayern: Rosenheimer Starkbierfest unter Verdacht 
„Wenn Sie tot sind“ - Flughafen-Notärztin legt sich mit FDP-Spitzenpolitikerin an
Katja Suding, stellvertretende FDP-Vorsitzende, hat ihre Gedanken zur Corona-Krise auf Twitter geteilt. Eine Notärztin des Flughafens München reagierte heftig.
„Wenn Sie tot sind“ - Flughafen-Notärztin legt sich mit FDP-Spitzenpolitikerin an
Josefsheim kann nun spontaner helfen: Schnelles Handeln im Härtefall
Die Gruppen nennen sich „Noah“, „Christopherus“ oder auch „Benedikt“ und machen damit die Rückbindung an die katholische Kirche deutlich. „Michael“, „Don Bisco“ oder die …
Josefsheim kann nun spontaner helfen: Schnelles Handeln im Härtefall
Coronavirus im Landkreis: 15 Neuinfektionen – Kurve flacht ab – Newsticker
Das Coronavirus breitet sich in Erding weiter aus. Mittlerweile gibt es 327 Infizierte im Landkreis. Die Kurve flacht ab. Allerdings noch nicht schnell genug.
Coronavirus im Landkreis: 15 Neuinfektionen – Kurve flacht ab – Newsticker

Kommentare