18-Jähriger prallt gegen Bäume und liegt versteckt im Dickicht

Schwer verletzter Biker (18) setzt Notruf selbst ab

  • schließen

Zum Glück war der 18-Jährige  noch Herr seiner Sinne: Nach  dem Aufprall auf eine Baumreihe lag der Motorradfahrer bei Lappach für andere unsichtbar im Dickicht. Vorbeifahrende hätten ihn nie  gesehen.

Dorfen Schwer verletzt wurde ein 18-jähriger Motorradfahrer aus dem Landreis Erding am Donnerstag gegen 13.15 Uhr. Laut Polizei war er auf der Staatsstraße 2086 von Dorfen in Richtung Isen gefahren, kam in der Kurve bei Lappach alleinbeteiligt nach links von der Fahrbahn ab und krachte in eine Baumreihe. Im Dickicht war der 18-Jährige für andere Verkehrsteilnehmer nicht zu sehen, sodass er selbst den Notruf absetzte. Nach der ärztlichen Erstversorgung wurde er mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Am Motorrad entstand ein Schaden von etwa 3000 Euro.

Rubriklistenbild: © Stefan Rossmann

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Immer weiter lernen – „sonst treibt man zurück“
Elf junge Eittinger haben einen Einserschnitt bei der Schul- oder Berufsausbildung erreicht, das sorgte für viel Lob.
Immer weiter lernen – „sonst treibt man zurück“
34 Einsätze wegen Unwetter Fabienne
Der Sturm Fabienne, der in der Nacht auf Montag tobte, hat im Landkreis keine größere Schäden angerichtet. Allerdings knickten zahlreiche Bäume um und blockierten Wege …
34 Einsätze wegen Unwetter Fabienne
Vandalismus im Kindergarten
Mit roher Gewalt vorgegangen sind bislang unbekannte Rowdies bei Dorfen. Sie hatten es ausgerechnet auf eine Einrichtung für Kinder abgesehen.
Vandalismus im Kindergarten
Für Fußgänger gebremst: Unfall
Ausgerechnet seine Rücksichtnahme hat am Sonntagabend einen Freisinger zum Opfer eines Verkehrsunfalls gemacht.
Für Fußgänger gebremst: Unfall

Kommentare