+
Das Dorfener Förderzentrum wächst – um eine Klasse mit sieben Schülern (Archivfoto Sommerfest 2018)

Angebot für Grundschüler

Neue Stütz-und Förderklasse in Dorfen

  • schließen

In Dorfen wird das Unterrichtsangebot für Kinder mit hohem Förderbedarf verbessert.

Dorfen – Der Landkreis verbessert das Unterrichtsangebot für Kinder mit hohem Förderbedarf unter anderem bei der sozialen und emotionalen Entwicklung. Die neue Stütz- und Förderklasse ist am Dorfener Förderzentrum angegliedert und richtet sich an Grundschüler.

Ziel ist laut Behördensprecherin Daniela Fritzen, die Kinder so zu stärken, „dass sie (wieder) am Regelunterricht teilnehmen können“. Ein solches Angebot erfolgt über die Schule eng verzahnt mit der Jugendhilfe. Lehrkräfte und Sozialpädagogische Fachkräfte unterrichten beziehungsweise betreuen ganztags die Kinder und leisten Elternarbeit, berichtet Fritzen weiter. Dazu kommt die Arbeit im Umfeld, Teamsitzungen und Ähnliches. Außerdem wird ein psychologischer Fachdienst mit einigen Stunden im Monat bereitgestellt.

Sieben Kinder besuchen die neue Stütz- und Förderklasse, die Maximalstärke liegt bei acht Schülern. „Die Auswahl der Schüler erfolgt in enger Abstimmung mit dem Förderzentrum durch das Jugendamt“, berichtet Fritzen. Die Lehrer stellen die Regierung von Oberbayern und das staatliche Schulamt Erding. Der Landkreis finanziert die sozialpädagogischen Fachkräfte und ist Sachaufwandsträger.

Die Idee für die Klasse hatte im Kreistag Michael Oberhofer (CSU), unterstützt von Schulamtsleiterin Marion Bauer. Bildungs- und Jugendhilfeausschuss hatten im Juni 2018 zugestimmt.

Hans Moritz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nachbarn klagen gegen christliche Zeremonien - Paar darf sie nicht mehr abhalten
Wegen „religiöser Zeremonien“ im Garten, hat eine Frau aus Erding nun ihre Nachbarn verklagt. Diese beriefen sich auf die Religionsfreiheit.
Nachbarn klagen gegen christliche Zeremonien - Paar darf sie nicht mehr abhalten
Landratskandidat Hans Schreiner über Walpertskirchener Themen
Raiffeisen-Kreuzung, Radweg nach Erding, Walpertskirchener Spange. Landratskandidat Schreiner spricht beim Frühschoppen viele Themen an und verspricht: „Ich höre zu.“
Landratskandidat Hans Schreiner über Walpertskirchener Themen
Wörth in Bildern: Schönheiten aus der Umgebung
Clarissa Höschel aus Sonnendorf stellt im Hörlkofener Rathaus ihre Fotografien aus.
Wörth in Bildern: Schönheiten aus der Umgebung
Offene Bühne: Mal rotzfrech, mal anrührend
Im Kinocafé veranstaltete Musikerin Andrea Traber zum achten Mal die Offene Bühne.
Offene Bühne: Mal rotzfrech, mal anrührend

Kommentare