+
Wegen eines Faustschlags ermittelt die Polizei gegen einen Wirtshausbesucher. Er hatte de Wirt attackiert.

29-Jähriger missachtet Verbot und Anweisungen des Gastronomen 

Raucher schlägt Wirt ins Gesicht

  • Hans Moritz
    vonHans Moritz
    schließen

Rauchen schadet der Gesundheit – in diesem Falle der eines Wirts. Er bekam von einem Raucher die Faust ins Gesicht gerammt.

Dorfen - Die Polizei Dorfen ermittelt nun wegen Körperverletzung. In der Nacht auf Sonntag hielt sich eine Gesellschaft in einem Lokal in Wasentegernbach (Dorfen) auf. Der 29-Jährige aus dem Kreis Mühldorf steckte sich gegen 3.20 Uhr eine Zigarette an. Der Wirt forderte ihn auf, das zu unterlassen und die Gaststätte zu verlassen. Doch der Mühldorfer machte keinerlei Anstalten, dem Auruf Folge zu leisten. Darum wiederholte der Gastronom diese. Unmittelbar danach bekam er die Faust des Gastes ins Gesicht. Das Opfer begab sich umgehend in ärztliche Behandlung. Die Polizei rückte an, nahm alle Personalien auf und löste die Gesellschaft auf.  ham

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fetisch-Ausstellung in Erding: Alles, was einen in den Bann zieht
Besondere Objekte des Begehrens zeigt der Kunstverein Erding aktuell im Frauenkircherl. Dem Thema „Fetisch“ hat er eine Ausstellung gewidmet. Spannend!
Fetisch-Ausstellung in Erding: Alles, was einen in den Bann zieht
Flughafen München: Randale in Türkei-Flieger eskalieren - Pilot muss Landung abbrechen
Bei einem Flug von Ankara nach München ist es zu Randale gekommen. Eine schwerbehinderte Frau wurde attackiert. Der Pilot musste den Landeanflug abbrechen.
Flughafen München: Randale in Türkei-Flieger eskalieren - Pilot muss Landung abbrechen
Hans Schreiner: „Es war mir eine Ehre, in Bockhorn Bürgermeister sein zu dürfen“
36 Jahre lang war Hans Schreiner kommunalpolitisch aktiv, 18 Jahre als Bürgermeister von Bockhorn. Die Gemeinde dankt ihm mit der Ernennung zum Altbürgermeister. 
Hans Schreiner: „Es war mir eine Ehre, in Bockhorn Bürgermeister sein zu dürfen“
Prominente Unterstützung für den Schneider Hof
Der Tierschutz auf dem Schneider Hof in Kirchötting hat prominente Unterstützung bekommen: „Dahoam ist Dahoam“-Schauspieler Horst Kummeth besuchte den Gnadenhof.
Prominente Unterstützung für den Schneider Hof

Kommentare