Mit vollem Herzen haben sich die Kinder engagiert, hier bei ihrem Auftritt im Rathaus Dorfen. Foto: Stadt dorfen

5000 Euro für einen guten Zweck

Die erfolgreichen Sternstunden-Straßenmusikanten

  • schließen

Das Kinderhaus „Unterm Regenbogen“ in Dorfen hat sich von Oktober bis Dezember des Projekts „Kinder helfen Kindern“ angenommen. Mit 19 Auftritten konnten 5000 Euro gesammelt werden.

Dorfen – Das Kinderhaus „Unterm Regenbogen“ in Dorfen hat sich von Oktober bis Dezember des Projekts „Kinder helfen Kindern“ angenommen. Erzieherinnen und Kinder haben sich über Krankheit und Armut unterhalten und überlegt, wie sie anderen Mädchen und Buben, denen es nicht so gut geht, helfen können. Es entstand die Idee als Straßenmusikanten in Dorfen Spenden zu sammeln. Die Kinder studierten den Sternstunden-Song „Ich wünsch mir, dass du fliegen kannst“ ein. Und bei insgesamt 19 Auftritten kamen über 5000 Euro zusammen.

Carolina Damerau (Kinderhausleitung) ist überwältigt: „Wir hätten nie gedacht, dass wir so viel Geld mit unserer Aktion zusammenbringen. Die Kinder hatten viel Spaß und freuen sich sehr, anderen Kindern etwas Gutes tun zu können.“ Sie dankte allen Unterstützern und Spendern.

Eine große Überraschung gab es beim Auftritt bei der Polizei in Dorfen. Radiomoderator Sebastian Winkler von den Frühaufdrehern bei Bayern 3 kam persönlich dazu und sang zugunsten der Kinderhilfsaktion des Bayerischen Rundfunks mit. Alleine die Polizisten der Dienststelle spendeten über 500 Euro.

Etwas ganz Besonderes war der Auftritt bei der Hofweihnacht in der Ziegenmeierei in Oberlohe (Gemeinde Albaching, Kreis Rosenheim), zu dem die jungen Sternstunden-Sänger eingeladen worden waren. Nach dem Lied der Kinder schuf Motorsägenschnitzer Franz Eder vor den Augen der Zuschauer spontan eine Überraschungsskulptur. Moderator Markus Königseder sorgte dafür, dass das Kunstwerk für 130 Euro verkauft wurde. Aufgrund des großen Anklangs der Spontanaktion wurde die Versteigerung von der Veranstalterin der Hofweihnacht, Chantal Oexle, am nächsten Tag noch einmal ins Programm aufgenommen. Günther Berger aus Gmain, der einen Verkaufsstand vor Ort hatte, entschloss sich außerdem, den Erlös von ausgewählten Kunstgegenständen aus dem eigenen Sortiment zu versteigern. Alleine bei der Hofweihnacht wurden auf diese Weise insgesamt 500 Euro für die Aktion Sternstunden gesammelt.

Auch beim Adventsnachmittag im Kinderhaus Unterm Regenbogen wurden für den guten Zweck 500 Euro aus dem Verkauf der selbst gebastelten Gegenstände der Kinder eingenommen. Weitere Auftritte fanden nach einer Pressemitteilung der Stadt im Rathaus, beim Christkindlmarkt in Dorfen, am Grünen Markt und in diversen Geschäften statt. 

red

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Viel mehr als nur eine Eishockeyspielerin: Zum Tod von Nationalspielerin Sophie Kratzer
Die ehemalige Eishockey-Nationalspielerin Sophie Kratzer erliegt mit 30 Jahren einem Krebsleiden. Ein bewegender Nachruf aus ihrer Heimat Dorfen.
Viel mehr als nur eine Eishockeyspielerin: Zum Tod von Nationalspielerin Sophie Kratzer
„So düster wie die Zukunftsaussichten mit der dritten Startbahn“
Zehn Jahre dauert nun schon der Widerstand gegen die dritte Startbahn am Flughafen München an. Die Akteure nutzten diesen Jahrestag, um vor rund 80 Gästen im …
„So düster wie die Zukunftsaussichten mit der dritten Startbahn“
Grundschule Ottenhofen bekommt 16 neue Tablet-PCs
Die Gemeinde Ottenhofen investiert in ihre Grundschule. 16 neue Tablet-PCs sollen angeschafft werden.
Grundschule Ottenhofen bekommt 16 neue Tablet-PCs
CSU geht selbstbewusst in den Wahlkampf
Mit „Packen-wir-es-an“, könnte man die Stimmung beim Neujahrsempfang der CSU Dorfen  beschreiben. Dorfens Bürgermeister Heinz Grundner und seine Parteifreunde …
CSU geht selbstbewusst in den Wahlkampf

Kommentare