Isentalautobahn A 94
+
Ein stark alkoholisierter Radler war auf der Isentalautobahn auf Erkundungstour. Symbolbild.

Auto abgestellt um Umgebung zu erkunden

Volltrunkener Radler auf der A94

  • VonTimo Aichele
    schließen

Ein weißrussischer Mann mit Fahrrad und zwei Promille Alkohol im Blut machte am Samstagabend die Isentalautobahn unsicher.

Dorfen – Mehrere Verkehrsteilnehmer haben am Samstag gegen 18 Uhr einen schlangenlinienfahrenden Radfahrer bemerkt, der auf der A94 auf Höhe der Anschlussstelle Dorfen in Richtung Passau unterwegs war. Den Mitteilungen zu folge, benötigte der offensichtlich betrunkene Mann für sein Fortkommen fast den gesamten Seitenstreifen, teilt die Autobahnpolizei Mühldorf mit. Streifen der Polizeiinspektion Dorfen sowie der Autobahnpolizei hielten den Radler kurz nach dem Parkplatz Fürtholz-Süd an.

Es handelte sich um einen 41-jährigen weißrussischen Staatsangehörigen der mit knapp zwei Promille alkoholisiert war. Ermittlungen ergaben, dass der Betrunkene mit einem Kleintransporter angereist war, ihn am Rastplatz abstellte und ein dort gefundenes Fahrrad für einen Kurzausflug in der Umgebung nutzte.

Hinweise für eine Trunkenheitsfahrt mit dem Kraftfahrzeug ergaben sich jedoch nicht. Der Mann wurde zur Blutentnahme ins Klinikum Mühldorf gebracht. Er muss sich nun neben einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr auch wegen einer Fundunterschlagung verantworten. Der Fahrzeugschlüssel wurde anschließend gefahrenabwehrend sichergestellt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare