Zeitumstellung auf Sommerzeit: Heute Entscheidung im EU-Parlament

Zeitumstellung auf Sommerzeit: Heute Entscheidung im EU-Parlament
+
AWG steht für „Alle werden glücklich“. Für die Mitarbeiterinnen der Dorfener Filiale sieht das anders aus. Passend zur frostigen Stimmung schneite es gestern.

Insolvenz der Handelskette

Dorfener AWG-Filiale macht dicht

  • schließen

Die Mode-Handelskette AWG ist insolvent. Im Zuge der Sanierung werden bundesweit 27 Filialen geschlossen. Auch die Dorfener AWG-Filiale macht dicht.

Dorfen – „Wir versuchen, hier möglichst sozialverträglich vorzugehen“, sagte AWG-Geschäftsführer Albrecht Maier der Deutschen Presseagentur. „Ganz ohne betriebsbedingte Kündigungen wird dieser Schritt aber nicht vonstatten gehen können.“ In Dorfen sind von der Schließung sechs Mitarbeiterinnen betroffen. Sie müssen „tendenziell mit einer Kündigung rechnen“, wie Veit Mathauer von der Sympra GmbH, Agentur für Public Relations in Stuttgart sagt. Die PR-Agentur ist für AWG tätig und gibt auch Presseauskünfte. Geschlossen würden die Filialen, „die nicht zum Gewinn des Unternehmens beitragen“, so Mathauer. Dennoch hoffen die Dorfener Mitarbeiterinnen, dass die ein oder andere eventuell in den AWG-Filialen in Taufkirchen oder Haag unterkommen. Die Aussichten dafür sind aber nicht gut.

Die Dorfener Filiale fuhr offenbar schon länger Verluste ein, wie eine ehemalige Mitarbeiterin berichtet. Auffällig war, dass es häufig zu Personalwechsel kam. Als Grund dafür nannte die frühere Mitarbeiterin, dass die Regionalleitung großen Druck auf die Mitarbeiterinnen der Dorfener Filiale ausgeübt habe.

Die Modekette mit gut 290 Filialen hatte im Januar einen Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung gestellt. Gründe für diesen Schritt waren laut dem Unternehmen der warme Herbst und das dadurch missglückte Geschäftsjahr 2018. Die Löhne und Gehälter der Handelskette aus Köngen bei Stuttgart mit rund 2900 Mitarbeitern sind durch das Insolvenzgeld bis Ende April gesichert. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach Gewehr-Schuss: Kripo hat noch keine heiße Spur
Bei der Fahndung nach einem etwa knapp 50 Jahre alten Mann, der am Mittwochabend auf der Staatsstraße 2084 bei Schwindkirchen (Dorfen) eine Frau geschlagen und mit einem …
Nach Gewehr-Schuss: Kripo hat noch keine heiße Spur
Lab Campus: Mittelstand will mitverdienen
 Die Wirtschaftsregion München zählt zu den attraktivsten in ganz Europa. Deswegen reißt der Zuzug von Firmen und mit ihnen Menschen nicht ab. Dieses Potenzial nutzen …
Lab Campus: Mittelstand will mitverdienen
Betrunkener baut Unfall: Mehrere Verletzte
Ein schwerer Unfall, verursacht von einem betrunkenen Autofahrer, hat sich am Sonntag gegen 18.45 Uhr auf der der Einmündung der Staatsstraße Erding–Dorfen auf die B 15 …
Betrunkener baut Unfall: Mehrere Verletzte
Wörther CSU unterstützt Gneißl
Die Wörther CSU wird zur Kommunalwahl im März 2020 keinen eigenen Bürgermeister-Kandidaten ins Rennen schicken. Das verkündete Ortsvorsitzende Renate Speer in der …
Wörther CSU unterstützt Gneißl

Kommentare