Dorfener stürmen ihr Kino

Dorfen - Endlich hat Dorfen wieder ein Kino. „Und es läuft gut“, sagt Britta Aelken, die für das Marketing im Online- und Printbereich zuständig ist. Am Donnerstag ist bereits der 5000. Besucher begrüßt worden.

Mit der Wiedereröffnung des Kulturzentrums Jakobmayer am 11. November hat auch s’Kino seinen Betrieb aufgenommen. Bei der Eröffnung dabei waren unter anderem die Schauspielerinnen Cleo Kretschmer und Gisela Schneeberger, deren Kinohit „Eine ganz heiße Nummer“ als erster Film über die neue Leinwand flimmerte. „Und der Film läuft nach wie vor bestens“, erzählt Aelken.

Seit der Eröffnung vor acht Wochen wurden 25 verschiedene Filme in täglich bis zu vier Vorstellungen gezeigt. Neben der „ganz heißen Nummer“ kommt laut Aelken bei den Kindern besonders gut „Wickie in 3D“ an. Stolz erzählt sie dass s’Kino „das wahrscheinlich kleinste 3D-Kino in Deutschland“ ist.

Neben dem breitgefächerten Filmangebot gibt es auch viele Aktionen, die einen Besuch noch attraktiver machen sollen. So gibt es am Montag grundsätzlich ermäßigte Preise. Eine Besonderheit ist das Vormittagskino am Dienstag um 10 Uhr. Eltern, die zu dieser ungewöhnlichen Zeit ins Kino gehen wollen, können ihre Kinder in der Zeit von 9 bis 12 Uhr in den Räumen des „Dorfener Zentrums für Integration und Familie“ zu einem Preis von fünf Euro betreuen lassen.

Am 29. Februar findet erstmals die Aktion „Kino&Kaffee&Kuchen“ statt; hier werden besonders die Senioren angesprochen. In Zusammenarbeit mit Jakobmayer-Wirt Sun Riemer wird ab 14 Uhr zum Preis von 7 Euro Kaffee, Kuchen und eine Kinokarte für die Nachmittagsvorstellung angeboten.

Dass Programm und Aktionen gut ankommen, zeige sich an den Besuchern. „Die erwarteten Zuschauerzahlen sind über das Doppelte übertroffen worden. Auch unsere Website wird täglich von bis zu 500 Besuchern angeklickt, wo sie sich dann die Trailer zu den aktuellen Filmen ansehen oder Karten reservieren“, freut sich die Kino-Managerin. Besonders die Kartenreservierung laufe mit über 10 000 Klicks seit der Eröffnung sehr gut. Auch gebe es bereits Anfragen für ausländische Filme in Originalsprache.

Doch hätten sich auch Mängel aufgetan, an denen noch gearbeitet werden müsse, gibt Aelken freimütig zu. „Viele denken, man kann nicht mehr spontan ins Kino gehen, weil alle Karten bereits online reserviert sind, doch kann man normalerweise auch immer noch Karten an der Kinokasse kaufen.“

Auch seine einige Beschwerden eingetroffen bezüglich der Anfangszeiten. „Die müssen unbedingt noch vereinheitlicht werden, da viele Kinobesucher bei den unterschiedlichen Startzeiten schlichtweg den Überblick verlieren“, weiß Aelken. Dieses Problem sollte aber ab Februar behoben sein.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neue Autobahn A94: Bau-Pfusch? Lärmgeplagte Anwohner lassen nicht locker
Rund um die Uhr Autobahnlärm: Die Bürger in den Orten rund um die neue A94 sind verzweifelt. Bei einem Ortstermin mit Politikern machten die Anwohner ihrer Wut Luft.
Neue Autobahn A94: Bau-Pfusch? Lärmgeplagte Anwohner lassen nicht locker
Autofahrer ignoriert Stoppschild - und knallt gegen Hotel
Hoher Sachschaden ist am Dienstagabend bei einem Unfall auf der Kandler-Kreuzung in Notzing entstanden.
Autofahrer ignoriert Stoppschild - und knallt gegen Hotel
Flughafen München: Pläne für Expresszug begraben - Politiker machen Ärger Luft
Eine Expressbahn zum Münchner Flughafen wird es vorerst nicht geben. Der Airport hat entsprechende Pläne nun begraben. Politiker machen ihrem Ärger Luft.
Flughafen München: Pläne für Expresszug begraben - Politiker machen Ärger Luft
Mann fällt Baum neben Bahngleis - mit fatalen Folgen
Reichlich verschätzt hat sich am Dienstagnachmittag ein 43-Jähriger, der bei St. Koloman (Gemeinde Wörth) im Auftrag der Deutschen Bahn in unmittelbarer Nähe zum …
Mann fällt Baum neben Bahngleis - mit fatalen Folgen

Kommentare