Kanalsanierung

Drei Monate Morgenstau auf der B15 in Dorfen

  • vonTimo Aichele
    schließen
Die Wartezeiten waren am ersten Schultag auf der halbseitigen gesperrten B 15 besonders lang. Foto: Hermann Weingartner

Dorfen – Es ist ein Vorgeschmack auf noch größere Baustellen auf der B 15-Ortsdurchfahrt in Dorfen. Seit einer Woche erleben Autofahrer Staus, weil die Hauptverkehrsader zwischen der Angermaier-Kreuzung und der Einmündung in den Lindenweg wegen einer Kanalsanierung einseitig gesperrt ist. Besonders zum Schulstart am Dienstag waren morgens viele Fahrzeuge unterwegs. Der Abwasserkanal wird auf etwa 250 Metern erneuert. Die Arbeiten dauern nach Angaben der Stadt etwa drei Monate. In dieser Zeit wird der Verkehr in Richtung Süden auf verschiedenen Routen umgeleitet.

Die neuen Kanalrohre hätten einen Durchmesser von 60 Zentimetern, berichtet Jürgen Dietrich, Fachbereichsleiter im Rathaus Dorfen, auf Nachfrage. Bisher habe der Querschnitt zwischen 25 und 40 Zentimeter betragen. Diese größere Leistungsfähigkeit sei wegen geplanter Bauvorhaben in dem Bereich notwendig – „sonst wäre der Kanal hydraulisch überlastet“. Das sei jetzt aber noch nicht so weit, erklärt Dietrich. Saniert werde, „bevor die Gullydeckel aus der B 15 herausschießen“.

Der überörtliche Pkw-Verkehr Richtung Süden wird bereits an der Angermaier-Kreuzung aus Dorfen herausgeleitet (rot gekennzeichnet) und über Hampersdorf, Grüntegernbach und Schwindkirchen zurück in den Süden der Stadt geführt. Der innerörtliche Verkehr soll über die Erdinger Straße durch die Innenstadt Richtung Süden fahren, Anlieger können an der Rosenaustraße abbiegen. Schwerverkehr von Norden soll bereits ab Taufkirchen über Erding und die A 94 fahren. Richtung Norden ist die Ortsdurchfahrt dagegen für alle Verkehrsteilnehmer offen (türkisfarbener Pfeil).

Die Stadt Dorfen unterhalte 260 Kilometer Abwasserkanäle. Ältere Leitungen seien Mischwasserkanäle, die auch Oberflächenwasser aufnehmen. Das könne man zum Beispiel in der Altstadt nicht zu vertretbaren Kosten ändern. In Neubaugebieten erfolge die Erschließung dagegen im Trennwassersystem, erläutert der Tiefbauamtsleiter. Eine weitere Kanalsanierung im Zuge der B 15 im Bereich des Unteren Tors folge dann, wenn die Straße für Abriss und Neubau der Isenbrücke komplett gesperrt wird. Diese Baustelle war heuer geplant, wurde aber zu Beginn der Corona-Zeit verschoben. Dafür sind dann zeitweise Vollsperrungen notwendig. Der Druck auf Dorfener Umleitungsstrecken und Schleichwege sowie die Geduld der Verkehrsteilnehmer wird dann umso größer.

Langsam ging es am Dienstagmorgen auf der Haager Straße voran.

Jetzt geht es um eine halbseitige Sperrung der Hauptverkehrsader durch Dorfen. Es ist dennoch zu beobachten, wie gravierend sich das auswirkt. „Wir müssen auf jeden Fall im Dezember fertig sein, damit wir den Asphalt auf die Straße bekommen“, sagt Dietrich über die aktuelle Sanierung.

Umleitung Richtung Süden:

Der überörtliche Schwerverkehr von Norden kommend fährt in Taufkirchen über Erding, Hörlkofen und die A 94 ab der Auffahrt Pastetten bis Dorfen.

Der überörtliche Pkw-Durchgangsverkehr von Norden muss der Umleitung ab der Angermaier-Kreuzung in Richtung Buchbacher Straße, Hampersdorf, Grüntegernbach, Wasentegernbach und Schwindkirchen bis zurück nach Dorfen folgen.

Für den innerörtlichen Pkw-Verkehr zum Bahnhof sowie zu den Gewerbegebieten im Südosten wird die Fahrt über Erdinger Straße, Marienplatz, Rathausplatz und Haager Straße empfohlen.

Anliegerverkehr von Norden kann über Rosenau- und Haager Straße erfolgen.

Der Durchgangsverkehr von Süden hat freie Fahrt und kann durch die halbseitige Sperrung auf der B15 durch Dorfen in Richtung Norden fahren.

Rubriklistenbild: © Hermann Weingartner

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Corona in FOS: Ergebnisse liegen noch nicht vor
Corona in FOS: Ergebnisse liegen noch nicht vor
Ohne Testergebnis abzuwarten: Erdinger FOS-Schülerin geht mit Covid-19 in den Unterricht
Ohne Testergebnis abzuwarten: Erdinger FOS-Schülerin geht mit Covid-19 in den Unterricht
Auto prallt gegen Baum - Zwei Schwerverletzte
Auto prallt gegen Baum - Zwei Schwerverletzte
Corona: 14 neue Infektionen an einem Tag
Corona: 14 neue Infektionen an einem Tag

Kommentare