Coronavirus - Iran
+
Gut schützen müssen sich die Angehörigen des zweiten Corona-Patienten im Kreis Erding. Er hatte Kontakt zum ersten Infizierten und kommt ebenfalls aus Dorfen.

Zweiter Fall im Landkreis Erding ebenfalls aus Dorfen

Corona-Patient hat Bekannten angesteckt

  • Hans Moritz
    VonHans Moritz
    schließen

Im Landkreis Erding gibt es einen zweiten Corona-Fall, der in unmittelbarem Zusammenhang zum ersten Patienten steht. Das Gesundheitsministerium berichtete am Samstagabend, dass einer der 31 Neuerkrankten in Bayern aus dem Erdinger Land komme.

Dorfen – Nach Angaben von Landratsamtssprecherin Claudia Fiebrandt-Kirmeyer handelt es sich um einen Bekannten des Dorfeners, der ebenfalls in der Isenstadt zu Hause ist. Es sei aber kein unmittelbarer Verwandter. Der Familienvater wird laut Fiebrandt-Kirmeyer häuslich isoliert. Er sei von seiner Familie räumlich getrennt, die nun ebenfalls getestet werde und sich in häuslicher Quarantäne befinde.

Neues gibt es auch für die Skilager-Kinder vom Anne-Frank-Gymnasium, die bis Freitag in Südtirol waren. Die Schule teilt mit, dass alle Kinder, die sich in den vergangenen 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten hätten, 14 Tage nicht in die Schule kommen dürften. Wer Symptome zeige, müsse ebenfalls zu Hause bleiben.  

ham

Eine Zusammenfassung der Coronavirus-Ereignisse in Erding lesen Sie hier.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare