Fontänen-Brunnen

Ex-Stadtrat Becker entsetzt

Das geplante Fontänenfeld auf dem Platz der Marktkirche gegenüber vom Jakobmayer-Kulturzentrum stößt nicht nur bei den Bürgern auf negative Reaktionen.

Dorfen – Auch der ehemalige CSU-Stadtrat und frühere Hochwasserreferent Gisbert Becker ist gegen das beschlossene Vorhaben.

Der 81-Jährige ist davon überzeugt, dass der gewählte Platz „sehr ungeeignet“ ist. Dieser werde laufend vielseitig genutzt, etwa durch den Wochenmarkt, Warenmärkte und den Christkindlmarkt. Becker, der 36 Jahre lang im Stadtrat war, macht sich auch Gedanken ob die Sicherheit, beispielsweise die der Kinder oder die älterer Menschen, nicht in Gefahr ist. Denn diese könnten auf der Fläche des Fontänenfeldes ausrutschen und sich böse verletzen.

Außerdem stellt sich Becker die Frage, wer die Düsen dieser Wasserfontäne sauber hält. Besonders im Herbst und Winter würden diese mit Laub und Schmutz verstopft sein. Ebenso bemängelt er, dass die Stadt nie ein Modell der neuen Gestaltung des beliebten Platzes den Bürgern gezeigt habe. Becker hält auch die hohen Kosten, bis zu 180 000 Euro soll der Fontänen-Brunnen kosten, für nicht gerechtfertigt.

Der Ex-Stadtrat ist der Meinung, dass der Beschluss des Stadtrats noch einmal gründlich überdacht werden sollte. Denn die von ihm aufgeführten Gründe seien offensichtlich nicht beachtet worden. Es sei aber die Aufgabe der Stadträte, sich mit solchen Sachen ausführlich zu beschäftigen. ls

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall: Auto steuert in Gegenverkehr – 75-Jährige erliegt ihren Verletzungen
Die entsetzliche Serie tödlicher Unfälle im Landkreis Erding reißt nicht ab. Am Mittwochnachmittag ereignete sich bei Pastetten der dritte binnen einer Woche.
Tödlicher Unfall: Auto steuert in Gegenverkehr – 75-Jährige erliegt ihren Verletzungen
Frühjahrskonzert läutet Festjahr ein
Drei Jahrzehnte Stadtkapelle: Das muss gefeiert werden, finden Vorsitzender Walter Dorn und die 114 Musiker.
Frühjahrskonzert läutet Festjahr ein
Zarte Melodien, stampfende Rhythmen
Klassik trifft Balkanpop: Das Erdinger Jugendkammerorchester Violinissimo und die Band Edel Stoff gaben ein gemeinsames Konzert in der Stadthalle. Das Publikum klatschte …
Zarte Melodien, stampfende Rhythmen
Erfolgreiche Schützen, aber zu wenig Schießbeteiligung
Viel Ehrgeiz und sportlichen Einsatz zeigte die Schützengesellschaft Unterschwillach in der Schießsaison
Erfolgreiche Schützen, aber zu wenig Schießbeteiligung

Kommentare