Faustball

TSV Dorfen: Bronze beim Heimturnier

Die Faustballer des TSV Dorfen haben ihr Weihnachtsturnier ersatzgeschwächt auf dem dritten Rang beendet. Beim 15:14-Erfolg gegen Altenmarkt glänzten vor allem die Verteidiger Peter Jekl, Randy Halank und Zuspieler Armin Maier. Gegen Salzburg war der TSV lange ebenbürtig, verlor aber dann doch 12:17. Beim 14:13 gegen Pfaffenhofen wechselten die Führungen stetig. Entscheidend für den knappen Sieg war die famose Abwehrleistung von Reinhold und Christoph Hauser.

Dorfen – Freising war dann zu stark für die Dorfener. Christian Maier und Christoph Decker mühten sich in der Offensive, aber die individuelle Klasse entschied die Partie (13:18).

Für einen Rang unter den ersten drei sollte ein doppelter Punktgewinn gegen Ingolstadt her. Beim Stand von 6:6 trumpfte Jekl auf. Er parierte mehrere scharf geschlagene Bälle. Das war der Schlüssel zum Erfolg. Sein Vordermann Christian Maier konnte einige von Zuspieler Armin Maier mundgerecht gestellte Bälle verwandeln. So reichte es zum 13:12- Sieg und dem dritten Gesamtrang. Damit zeigten sich die Dorfener zufrieden. Auch die Integration von Nachwuchsangreifer Christoph Decker klappte gut.  mai

Tabelle:

1. Freising 10:0

2. Salzburg 8:2

3. Dorfen 6:4

4. Pfaffenhofen 4:6

5. Altenmarkt 2:8

6. Ingolstadt 0:10

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

QR-Code als letzte Erinnerung
Auch der Tod geht mit der Zeit. Die Möglichkeiten, einen Angehörigen zu bestatten, sind in den vergangenen Jahren größer geworden
QR-Code als letzte Erinnerung
Spanische Nächte und bayerische Landler
Seit drei Jahrzehnten lädt die Blechblaskapelle St. Wolfgang zum Herbstkonzert und erfreut das Publikum mit ihrem Können.
Spanische Nächte und bayerische Landler
Lacher im Sekundentakt mit dem stotternden Stromer
„Wia vor 22 Jahr - nur a bissl anders“ - so warb der Theaterverein Buch am Buchrain für seine Theatervorstellungen im örtlichen Gemeindehaus. 
Lacher im Sekundentakt mit dem stotternden Stromer
Schräge Ideen für eine neue Welt
Das Publikum amüsierte sich köstlich beim Auftritt des charismatischen Regisseurs und Autors Markus H. Rosenmüller und seines Freundes Gerd Baumann. 
Schräge Ideen für eine neue Welt

Kommentare