Schwindkirchener Meister: Das Team der Feuerwehr in der Besetzung Hans-Jürgen Drobilitsch, Peter Meindl, Hermann Pfanzelt und Stefan Rückerl. Foto: (Trunczik)

Dorfmeisterschaft im Stockschießen

Feuerwehr hat den Dreh raus

Schwindkirchen – Auf den Schwindkirchener Stockbahnen wurde der Dorfmeister 2016 ausgeschossen. An zweit Tagen nahmen jeweils neun Teams teil, von den Schützen über die Frauengemeinschaft bis zu den Reservisten war alles vertreten was Schwindkirchen und das Umland so zu bieten haben.

Auch die örtlichen Asylbewerber stellten eine Mannschaft, unterstützt von Mädchen der KLJB Schwindkirchen, die sich vorher beim Training vorbereitet hatten.

Das Wetter spielte zwar nicht so richtig mit, was der guten Stimmung aber keinen Abbruch tat. Am ersten Tag waren am Start: Schützenverein Höhenluft Gmain, RWG Schwindkirchen, Gartenbauverein, Reservisten, Bräu z’Loh, Burschenverein, KLJB, SC Oma/Opa-Mannschaft und die gemischte Mannschaft aus KLJB-Mädels und Asylbewerbern, die sich „Neigramer Buam“ nannten, nach dem Neukramer-Haus, in dem sie wohnen. Am zweiten Tag spielten: Feuerwehr Schwindkirchen, Feuerwehr Schiltern I und II, Fortuna-Hubertus Schützen, Firma Creaton, Frohsinn Armstorf, Maibaumfreunde Armstorf, Frauengemeinschaft und SC-Mixed-Team.

Das Finale wurde nach einer Gewitterpause ausgeschossen zwischen der Feuerwehr Schwindkirchen, Höhenluft Gmain, Fortuna-Hubertus und der Oma/Opa-Mannschaft. Am Ende setzte sich die favorisierte Mannschaft der Feuerwehr in der Besetzung Hans-Jürgen Drobilitsch, Peter Meindl, Hermann Pfanzelt und Stefan Rückerl durch.  red

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bilder: Gewerbetage in der Erdinger Altstadt
Bilder: Gewerbetage in der Erdinger Altstadt
Gewerbetage trotz Hitze gut gestartet
Bayerns stellvertretende Ministerpräsidentin Ilse Aigner hat am Samstagmorgen die 1. Erdinger Gewerbetage eröffnet. Trotz hochsommerlicher Temperaturen kamen viele …
Gewerbetage trotz Hitze gut gestartet
Bayernpartei-Kandidat Zimmer für natürliche Geburt
Beim „March of Roses“ in Ansbach haben knapp 100 Teilnehmer ein Zeichen gegen die Missstände in der Geburtshilfe gesetzt. Mit dabei war der Inninger Andreas Zimmer.
Bayernpartei-Kandidat Zimmer für natürliche Geburt
„Scheiß Ausländer“: Polen prügeln Albaner
Zwei junge Polen haben einen albanischen Familienvater zusammengeschlagen. Das Erdinger Amtsgericht verurteilte beide zu Haftstrafen auf Bewährung.
„Scheiß Ausländer“: Polen prügeln Albaner

Kommentare