Volksfest

Flughafen Schnäppchen

Dorfen – Ob Campingstühle, Unterwäsche oder eine X-Box: Es ist schon interessant, was Menschen so alles am Flughafen München vergessen.

Eine Auswahl alltäglicher aber auch skurriler Fundstücke können Schnäppchenjäger bei der nächsten Flughafenversteigerung auf dem Volksfest in Dorfen an diesem Samstag, 13. August, ab 13 in der Festhalle erstehen. Das Angebot reicht von Schmuck, Brillen und Armbanduhren über Kameras, Laptops und Handys bis zu Kleidung und Kinderspielzeug. Auktionator Sepp Mittermeier hat aber auch jede Menge ungewöhnliche Fundsachen mit dabei: So etwa ein Beatmungsgerät, einen Pulverfeuerlöscher, einem Flachmann und eine Renault-Anhängerkupplung.

Interessant für alle Hobby-Handwerker: Zu den Flughafen-Fundstücken, die an den Meistbietenden verkauft werden, zählen auch eine Bohrmaschine, ein Fräsensatz und eine Motorsäge. Wer es lieber spannend mag, kann bei drei ungeöffneten Überraschungsboxen und sechs Überraschungskoffern mitsteigern oder sich einen der drei Themenkoffer sichern.

Die ersteigerten Fundsachen müssen bar bezahlt werden. Ein Teil der Erlöse wird für karitative Zwecke in der Flughafenregion verwendet. Die Gegenstände können von 10.30 bis 12.30 Uhr in der Festhalle besichtigt werden.ar

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ein närrischer Bogen bis in die USA
Herrliches Wetter lockte am Sonntagnachmittag über 1500 Freunde des Straßenfaschings nach St. Wolfgang. Dort präsentierte sich die Goldach-Gemeinde heuer wieder mit …
Ein närrischer Bogen bis in die USA
Gaudiwurm mit Geistern und Tieren
Ein nicht enden wollender Gaudiwurm zog sich gestern Nachmittag durch Schröding. Viele Zuschauer säumten die Strecke und hatten – ebenso wie die Teilnehmer – ihren Spaß.
Gaudiwurm mit Geistern und Tieren
 Startschuss für den Bau-Marathon 
Der Startschuss für den millionenschweren Bau-Marathon auf der A 92 zwischen Dingolfing und Flughafen ist gefallen.
 Startschuss für den Bau-Marathon 
Funkenmariechen heben Schwerkraft auf
Narrenschranne bei zehn Grad plus – so einfach hatte es Petrus der Narrhalla schon lange nicht mehr gemacht, Erdings gute Stube zu füllen. Rund 3000 Besucher erlebten …
Funkenmariechen heben Schwerkraft auf

Kommentare