Volksfest

Flughafen Schnäppchen

Dorfen – Ob Campingstühle, Unterwäsche oder eine X-Box: Es ist schon interessant, was Menschen so alles am Flughafen München vergessen.

Eine Auswahl alltäglicher aber auch skurriler Fundstücke können Schnäppchenjäger bei der nächsten Flughafenversteigerung auf dem Volksfest in Dorfen an diesem Samstag, 13. August, ab 13 in der Festhalle erstehen. Das Angebot reicht von Schmuck, Brillen und Armbanduhren über Kameras, Laptops und Handys bis zu Kleidung und Kinderspielzeug. Auktionator Sepp Mittermeier hat aber auch jede Menge ungewöhnliche Fundsachen mit dabei: So etwa ein Beatmungsgerät, einen Pulverfeuerlöscher, einem Flachmann und eine Renault-Anhängerkupplung.

Interessant für alle Hobby-Handwerker: Zu den Flughafen-Fundstücken, die an den Meistbietenden verkauft werden, zählen auch eine Bohrmaschine, ein Fräsensatz und eine Motorsäge. Wer es lieber spannend mag, kann bei drei ungeöffneten Überraschungsboxen und sechs Überraschungskoffern mitsteigern oder sich einen der drei Themenkoffer sichern.

Die ersteigerten Fundsachen müssen bar bezahlt werden. Ein Teil der Erlöse wird für karitative Zwecke in der Flughafenregion verwendet. Die Gegenstände können von 10.30 bis 12.30 Uhr in der Festhalle besichtigt werden.ar

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Geburtshilfe in Not: Doppelter Schaden
Das Klinikum Erding ist wieder einmal selbst zum Patienten geworden - und das mit sehr wenig Eigenverschulden. Was jetzt zu tun ist, kommentiert Redaktionsleiter Hans …
Geburtshilfe in Not: Doppelter Schaden
Erding ehrt Max Mannheimer, Edeltraud Huber und Theresia Gerhardinger
Erding – Häuser stehen noch keine im Baugebiet südlicher Thermengarten im Westen Erdings. Aber Straßennamen gibt es schon. Die Stadträte im Stadtentwicklungs-, Umwelt- …
Erding ehrt Max Mannheimer, Edeltraud Huber und Theresia Gerhardinger
Marihuana-Plantage im Keller entdeckt
Mehrere Monate lang haben Rauschgiftfahnder der Kripo Erding gegen einen 37-Jährigen ermittelt. Mit Erfolg:
Marihuana-Plantage im Keller entdeckt
Kreißsaal muss Betrieb nahezu einstellen
Die Geburtshilfe des Klinikums Erding muss den Betrieb nahezu auf Null fahren. Vorerst für drei Monate finden nur geplante Kaiserschnitte statt. Der Grund sind „schwer …
Kreißsaal muss Betrieb nahezu einstellen

Kommentare