B 15 Neu

Frist für Einwendungen läuft ab

  • schließen

Dorfen – Am kommenden Montag, 2. Mai, endet die Frist für Stellungnahmen zum Bundesverkehrswegeplan. Die Bürgerinitiative (BI) „Keine B15 neu im Landkreis Erding“ und die Dorfener Grünen haben die Bevölkerung dazu aufgerufen, die Planungen zur B 15 neu abzulehnen.

„Wer schweigt, der akzeptiert“, schreibt BI-Sprecherin Sabine Berger. Und die Grünen appellieren: „Alle, die gegen eine B 15 neu sind, sollen sich unbedingt an diesem Verfahren beteiligen. Denn gerade aus Bayern wurden so viele Projekte angemeldet, dass bis 2030 nicht einmal die Hälfte realisiert werden kann. Im Bundesverkehrsministerium herrscht deshalb die Tendenz, umstrittene oder von der Bevölkerung abgelehnte Projekte weit nach hinten zu schieben. Allein deshalb schon ist es wichtig, dass möglichst viele Stellungnahmen aus unserer Region kommen.“

Auch der Landkreis hat bereits eine ablehnende Stellungnahme zum Entwurf des Bundesverkehrswegeplanes abgegeben. Argumentiert wird unter anderem, dass eine B 15 neu im Landkreis die falsche Trassenwahl bedeuten würde, weil es wegen des hohen Quell- und Zielverkehrs in den Orten Taufkirchen, Dorfen und St. Wolfgang zu keiner Entlastungswirkung der Verkehrsströme kommen würde.

Berücksichtigt werden nur Einwendungen, die bis zum 2. Mai in Berlin eingetroffen sind. Die Adresse für die digitale Stellungnahme lautet: www.bmvi.de/bvwp2030-stellungnahme.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hier finden Sie heute alle Ergebnisse des Wahlkreises Erding-Ebersberg
Welche Kandidaten ziehen für den Wahlkreis Erding-Ebersberg in den Bundestag ein? Hier finden Sie heute alle Ergebnisse der einzelnen Gemeinden für die Bundestagswahl …
Hier finden Sie heute alle Ergebnisse des Wahlkreises Erding-Ebersberg
Mit einer Feuerspritze ging’s los
Wenn am 8. Oktober der große Festumzug durch Pastetten zieht, erlebt die 140-jährige Historie der Freiwilligen Feuerwehr Pastetten ihren vorläufigen Höhepunkt. Seit …
Mit einer Feuerspritze ging’s los
Mehrere Rügen für Gemeinde
Die Gemeinde Hohenpolding ist bei der überörtlichen Prüfung für die Jahre 2014 und 2015 mehrfach gerügt worden.
Mehrere Rügen für Gemeinde
„Jetzt läuft es dann“
Die Arbeiten an der Freisinger Brücke laufen. Ab nächster Woche sollen die Bohrungen für die Pfähle erfolgen.
„Jetzt läuft es dann“

Kommentare