+
Sonne pur ist für die nächsten Tage angesagt: Ideal für einen Besuch beim Dorfener Lenz. 

Frühlingsmarkt

Dorfen freut sich auf den zweiten Lenz 

  • schließen

Dorfen – Der Dorfener Lenz ist der kleine Bruder des Erdinger Sinnflut-Festivals und startet am morgigen Ostersonntag: „Man kann die beiden schon vergleichen – der Lenz ist eben ein bisschen kleiner und kuschliger“, sagt Lea Feller vom Sinnflut-Organisationsteam. Im vergangenen Jahr war die Premiere des Dorfener Frühlingsmarktes mit vielen Konzerten, Zaubershows, Biergärten und Marktständen – heuer wurde er sogar noch vergrößert.

Im Dezember entschied sich das Sinnflut-Team um Börnie Sparakowski, Peter und Lea Feller dafür, das einwöchige Fest am Unteren Markt wieder auf die Beine zu stellen, denn: „Wir haben letztes Jahr viele positive Rückmeldungen von den Gästen bekommen“, die kamen nicht nur aus dem Erdinger Landkreis, sagt Feller, sondern auch aus Wasserburg oder Mühldorf: „Aber natürlich dauert es, bis sich so etwas dauerhaft etabliert.“

Das Sinnflut-Team hat sich deshalb die Kritik der Besucher zu Herzen genommen: Die Gäste wünschten sich zum Beispiel mehr Marktstände, so Feller: „Letztes Jahr haben wir eine Tragerlrutsche aufgebaut, die lassen wir heuer weg und haben die Fläche mit Ständen aufgefüllt.“ Insgesamt gibt es 20 davon, dort werden Schmuck, Frühlings- und Osterdeko oder Zeitungspapier-Artikel aus Sri Lanka verkauft. Auch kulinarisch ist der Lenz breit aufgestellt: Mit afrikanischem Essen, Bratwurst, Steckerlfisch, Flammbrot oder Schaschlik.

Dazu gibt es ein buntes Unterhaltungsprogramm: „Wir haben es fast verdoppelt, weil wir heuer eine zweite Bühne haben.“ Zur Gewandhaushausbühne an der Kirche kommt eine Container-Bühne, das „Zebrarium“ dazu, die am Stadttor steht. Und was ist dort geboten? „Für Familien mit Kindern sind natürlich unsere Zaubershows ein Highlight“, sagt Feller. Für die Kinder wird außerdem ein Nostalgie-Karussell aufgestellt, außerdem kommen Clown Pippo, das Kasperltheater „Aufregung im Frühlingswald“ und der „Circus Imago“.

An den Lenz-Abenden spielen auf der Gewandhausbühne Bands verschiedener Stilrichtungen: zum Beispiel die Salsa-Band „Son compadre“, die Ska-Rock-Gruppe „Heldenfrühstück“ oder die Rock’n’Roll-Band „Brass Knuckle Boogie“. Am Ostermontag, 22. April, um 12 Uhr findet dort ein Singer-Songwriter-Lunch statt. Auf der Container-Bühne gibt es unter anderem Jazz von „Acoustic Coffeeshop“ und „Doc Golightly“. Der zweite Lenz-Sonntag ist außerdem den örtlichen Tanzgruppen aus Dorfen, Taufkirchen und Oberndorf gewidmet, sagt Feller, darunter „Cool dance 4you“, die Dance Girls, Dance Kids und Dance Teens.

Im Jakobmayer gibt es heuer kein Spezial-Programm zum Lenz, sagt Leiterin Birgit Binder: „Wir wussten lange gar nicht, dass der Lenz wieder stattfindet.“ Außerdem seien die Räume im Jakobmayer mittlerweile schon besetzt, denn dort wird die Oper „Tosca“ aufgeführt, zum Teil zeitgleich zum Lenz: am Freitag und Samstag, 26. und 27. April. Lea Feller sagt: „Vielleicht können wir ja nächstes Jahr wieder was im Jakobmayer machen.“ Für heuer hofft sie natürlich auf milde Temperaturen: „Das meiste findet ja doch draußen statt, deswegen spielt das Wetter eine ganz große Rolle.“ Die Aussichten sind gut.

Der Dorfener Lenz findet von Ostersonntag, 21. April, bis Sonntag, 28. April, statt. Öffnungszeiten: am Ostersonntag von 12 bis 23 Uhr, Ostermontag 12 bis 21 Uhr, Dienstag bis Donnerstag von 15 bis 21 Uhr, freitags und samstags von 15 bis 23 Uhr und am Sonntag von 12 bis 21 Uhr. Das komplette Programm gibt es im Internet auf www.sinnflut.biz/programm_lenz. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Jugendzeltplatz am Notzinger Weiher: Am 18. Juli soll’s losgehen
Der Jugendzeltplatz am Notzinger Weiher soll ab 18. Juli fertig sein. Beim Kreisjugendring sorgte jetzt die Altersgrenze von 16 Jahren für Debatten.
Jugendzeltplatz am Notzinger Weiher: Am 18. Juli soll’s losgehen
Gegen den politischen Flächenbrand
„Schicksalswahl“ oder „Richtungswahl“ – solche schwerwiegende Begriffe seien am Sonntag durchaus angebracht, mahnte die SPD-Europaabgeordnete Maria Noichl am Donnerstag …
Gegen den politischen Flächenbrand
Schutzengel für den Kindergartenbus
Der Kindergartenbus gehört schon seit vielen Jahren zum Straßenbild im Einzugsbereich des Kinderhauses Hohenpolding. Er bedeutet ein Stück Verkehrssicherheit, da nicht …
Schutzengel für den Kindergartenbus
Condrobs sucht Räume, aber nicht in Taufkirchen
Der Streit zwischen dem Landkreis und dem Verein Condrobs um die hohe Miete für ein leer stehendes, einst als Unterkunft für junge Flüchtlinge genutztes Gasthaus in …
Condrobs sucht Räume, aber nicht in Taufkirchen

Kommentare