+
Eine Fußgängerampel am Altöttinger Tor in Dorfen wurde in der Nacht auf Ostermontag beschädigt (Symbolbild).

Am Altöttinger Tor in Dorfen

Fußgängerampel beschädigt: Polizei verdächtigt Jugendliche

Eine Fußgängerampel am Altöttinger Tor in Dorfen wurde in der Nacht auf Ostermontag beschädigt.

Dorfen - Eine Fußgängerampel am Altöttinger Tor in Dorfen wurde in der Nacht auf Ostermontag beschädigt. Tatverdächtig sind laut Polizei Dorfen mehrere Jugendliche, die sich gegen 1.50 Uhr an der Ampel zu schaffen machten. Es konnten auch Fingerspuren gesichert werden. Die genaue Schadenshöhe muss noch ermittelt werden. Die Polizeiinspektion Dorfen bittet um Hinweise unter Tel. (0 80 81) 9 30 5-0.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Beamten landen Coup am Flughafen: Passagierinnen mit „Luxus-Ware“ in neun Koffern abgefangen
Am Flughafen München haben Zollbeamte zwei Türkinnen kontrolliert. Insgesamt neun Gepäckstücke stellten die Beamten sicher und dürften nicht schlecht gestaunt haben.
Beamten landen Coup am Flughafen: Passagierinnen mit „Luxus-Ware“ in neun Koffern abgefangen
Hubertus Fraunberg: Neuer Vorstandsposten und eine Rüge vom Gauschützenmeister
Hubertus-Vorsitzender Gerhard Zehetner hat seine erste Amtszeit perfekt gemeistert. Nach der einstimmigen Wiederwahl von ihm und seinem Vize Günther Eschbaumer in der …
Hubertus Fraunberg: Neuer Vorstandsposten und eine Rüge vom Gauschützenmeister
Moosinnings CSU-Bürgermeisterkandidat Manfred Lex: „Es gibt einen Weg, oder wir machen einen“
Entschlossen und souverän präsentierte Manfred Lex, Bürgermeisterkandidat der CSU Moosinning,  sein Wahlprogramm. Der 64-Jährige hat klare Ziele für die Gemeinde. 
Moosinnings CSU-Bürgermeisterkandidat Manfred Lex: „Es gibt einen Weg, oder wir machen einen“
Berglerns Bürger-Solarkraftwerk: Wer macht mit?
Altbürgermeister und Ehrenbürger Herbert Knur war der Erste: Er griff sich eines der Formulare, die Helmut Babinger mitgebracht hatte, um abzuklopfen, wie viele …
Berglerns Bürger-Solarkraftwerk: Wer macht mit?

Kommentare