+
Liebesrausch: Der Rehbock hat nur noch Interesse an seiner brunftigen Geiß und vergisst alle Gefahren. 

Jäger warnen

Gefahr durch liebestolle Rehböcke

  • schließen

Im Landkreis hat die Rehbrunft begonnen. Für Autofahrer bedeutet das noch aufmerksamer zu sein.

Dorfen/Taufkirchen – Die Jäger sprechen von der Blattzeit, weil sie auf einem Buchenblatt das sehnsüchtige Fiepen der Rehgeiß nachahmen, um den Rehbock anzulocken. Das wilde Treiben der Rehe findet jetzt zu jeder Tages- und Nachtzeit statt, auch auf Wiesen und Feldern, nicht nur im Wald. „Die Autofahrer müssen also zu jeder Tageszeit und auch außerhalb der Wälder mit Rehwild rechnen das plötzlich die Straße überquert“, warnt Jäger Franz Streibl aus Dorfen, Pressesprecher des Kreisjagdverbandes.

Hat es trotz aller Vorsicht gekracht, dann sollte die Polizei angerufen werden. Sie verständigt den zuständigen Jagdpächter und stellt eine Unfallbestätigung für die Versicherung aus. In diesem Jahr ist es besonders gefährlich. Wegen Bauarbeiten ist die B 15 südlich von Taufkirchen gesperrt und die Umleitungen führen durch wildreiche Gegenden. Besondere Vorsicht ist geboten auf der Kreisstraße ED 13 von Hampersdorf Richtung Norden nach Moosen und auf der westlichen Umleitungsstrecke von der Staatsstraße 2084 von Dorfen Richtung Erding bei Untermailling abzweigend Richtung Norden zur B  388. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bürgermeisterin Schley gewinnt für ihre Feuerwehr
Ottenhofens Bürgermeisterin Nicole Schley hat beim Radiospiel von TOP FM abgeräumt - 1000 Euro gibt‘s für ihre Feuerwehr.
Bürgermeisterin Schley gewinnt für ihre Feuerwehr
Gefahr gebannt: Seit Oktober keine Krätze-Fälle in Pflegeheimen im Landkreis
Bundesweit nimmt die Zahl der Krätze-Fälle wieder zu. Im Landkreis haben Gesundheitsbehörden und Ärzte die ansteckende Hautkrankheit vorerst in den Griff bekommen.
Gefahr gebannt: Seit Oktober keine Krätze-Fälle in Pflegeheimen im Landkreis
Protest gegen Müllflut: Bäcker setzt kreatives Zeichen gegen Kassenbon-Pflicht
Mit Zuckermasse und Himbeermarmelade macht ein Bäcker aus dem Landkreis Erding auf die eingeführte Kassenbon-Pflicht aufmerksam. Die Kunden finden das toll.
Protest gegen Müllflut: Bäcker setzt kreatives Zeichen gegen Kassenbon-Pflicht
Beim Ruftaxi gibt’s noch viel Klärungsbedarf
Gespaltene Meinungen gibt es nach wie vor zur geplanten Ruftaxilinie im südlichen Landkreis.
Beim Ruftaxi gibt’s noch viel Klärungsbedarf

Kommentare