Öffnungszeiten

Getrübte Badefreuden

  • schließen

Getrübte Badefreuden in Dorfen: Selbst an lauen Sommernächten sperrt das städtische Freibad um 20 Uhr zu.

Dorfen/Taufkirchen – Es sind nicht viele laue Sommerabende im Jahr, in denen die Temperaturen deutlich über 20 Grad liegen. Doch auch dann heißt es im städtischen Freibad in Dorfen kurz nach 19.30 Uhr: Bitte das Wasser verlassen. Das Bad sperrt pünktlich um 20 Uhr zu. Viele Badegäste können nicht verstehen, warum die Stadt hier nicht flexibel ist und an den wenigen Abenden bis 21 oder 22 Uhr geöffnet lässt. Eine Stellungnahme war von der Stadt gestern nicht zu erhalten.

Im Waldbad Taufkirchen wird das anders gehandhabt. Je nach Wetterlage und abhängig davon, wie viele Gäste im Bad sind, wird auch länger geöffnet, als 20 Uhr. „Wir sind da sehr flexibel“, sagt die Pressesprecherin der Gemeinde, Renate Bauer.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

TSV Dorfen: Das schönste Pokal-Aus aller Zeiten
Der TSV Dorfen hat das Pokal-Spiel gegen den TSV 1860 München verloren. Und doch hat er alles richtig gemacht.
TSV Dorfen: Das schönste Pokal-Aus aller Zeiten
Eine Madonna für Langenpreising
Der Langenpreisinger Josef Wurzer schenkt seiner Heimatgemeinde eine Schnitzarbeit. Sie ist der berühmten Stalingrad-Madonna nachempfunden.
Eine Madonna für Langenpreising
Feldspritze steht Kopf
Ein größeres Malheur ist einem Landwirt auf der Ortsdurchfahrt Moosinning passiert. Seine Feldspritze mit 2600 Liter Wasser  riss sich los.
Feldspritze steht Kopf
Pflug-Wettziehen mit reiner Muskelkraft
Reine Muskelkraft war beim Pflug-Wettziehen im Rahmen des Oldtimer-Treffens der Feuerwehr Eicherloh gefragt.
Pflug-Wettziehen mit reiner Muskelkraft

Kommentare