+
Erhalten den Görlitzer Meridian Naturfilmpreis: Melanie und Jan Haft, die zusammen die Firma Nautilusfilm betreiben. 

9. Meridian Naturfilmpreis 2017

Görlitz ehrt Schaffen von Melanie und Jan Haft

  • schließen

Der in Esterndorf lebende Naturfilmer Jan Haft und seine Frau Melanie werden mit dem Görlitzer Meridian Naturfilmpreis 2017 ausgezeichnet.

Dorfen/Görlitz – Seit 2001 vergibt der Förderkreis des Naturkundemuseums Görlitz den Meridian-Naturfilmpreis an herausragende Filmemacher. Es ist der einzige Naturfilmpreis in Deutschland, der das Gesamtwerk auszeichnet. Eine Fachjury aus TV-Produzenten, Naturfilmern und Buchautoren wählt die Preisträger aus.

Wie der Vorsitzende des Förderkreises des Naturkundemuseums Görlitz, Thomas Neumann, mitteilt, wird mit Jan Michael Haft der bedeutendste deutsche Naturdokumentarfilmer geehrt. Seine Ehefrau Melanie wirke als Produktionsleiterin der gemeinsamen Naturfilmfirma an der Entstehung und Profilierung der Filme maßgeblich mit.

Melanie und Jan Haft haben in den vergangenen 18 Jahren über 60 Produktionen gemacht. „Ein beeindruckendes Gesamtwerk“, wie Neumann meint. Dem Publikum im Gedächtnis geblieben sind zweifellos seine Beiträge zu „Wildes Deutschland“ und „Wildes Skandinavien“, für die Jan Haft mehrfach ausgezeichnet wurde, sowie die Kinofilme „Das grüne Wunder – unser Wald“ und „Magie der Moore“. „Seine Filme entwickeln eine eigenständige, oft meditative Bildsprache und besondere Ästhetik, die etwa in seinen Zeitlupen- und Zeitrafferaufnahmen, aber auch durch eine besondere Fahr- und Schwenktechnik zum Ausdruck kommen und in dieser Präzision einmalig sind. Seine Filme lassen Betrachter die Welt vor der eigenen Haustür neu entdecken. Sie bieten ihm einen Einblick in kaum sichtbare und verborgene Zusammenhänge, auch der einheimischen Natur, zeigen Bekanntes in einem nie gesehenen Kontext, wecken so Interesse und erklären mit Bildern, wie Natur funktioniert. Sie stellen dabei immer wieder aber auch scheinbare Erkenntnisse der Wissenschaft infrage“, begründet Neumann die Entscheidung für die diesjährigen Preisträger.

Der Görlitzer Meridian Naturfilmpreis wird in diesem Jahr zum 9. Mal vergeben. Preisträger in der Vergangenheit waren unter anderem Heinz Sielmann, Ernst Arendt & Hans Schweiger, Volker Arzt, Ranga Yogeshwar und Dirk Steffens. Der 9. Görlitzer Meridian wird voraussichtlich am 30. September im Humboldtsaal des Senckenberg Museums für Naturkunde in Görlitz vergeben.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter den Adressen www.goerlitzer-meridian.de und www.nautilusfilm.de.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Der Kreißsaal öffnet im November
Neun Beleghebammen werden ab November im Klinikum Erding arbeiten. Der genaue Starttermin in der seit Juli geschlossenen Geburtsstation hängt aber noch von Bauarbeiten …
Der Kreißsaal öffnet im November
Hier finden Sie am Sonntag alle Ergebnisse des Wahlkreises Erding-Ebersberg
Welche Kandidaten ziehen für den Wahlkreis Erding-Ebersberg in den Bundestag ein? Hier finden Sie am Sonntag alle Ergebnisse der einzelnen Gemeinden für die …
Hier finden Sie am Sonntag alle Ergebnisse des Wahlkreises Erding-Ebersberg
Heuschneider-Schiff in stürmischer See
Die Gefahr ist digital. Immer mehr Menschen erledigen ihre Einkäufe online vom heimischen Sofa aus. Die Folge ist ein gnadenloser Preiskampf. Der ungleiche Wettbewerb …
Heuschneider-Schiff in stürmischer See
Eltern wünschen sich weniger Schließtage
Im Großen und Ganzen sind die Eltern mit der Kinderbetreuung im Kindergarten zufrieden. Das ergab jetzt eine Bedarfsumfrage.
Eltern wünschen sich weniger Schließtage

Kommentare