+
Mit Stolz stellten sich vor allem die besten Dorfener Jungschützen und auch die Stadtmeister auf das Siegerpodium. 

Stadtmeisterschaft der SChützen

Großmacht Grüntegernbach

13 Dorfener Schützenvereine haben zum 41. Mal ihre Stadtmeister ermittelt. Mit insgesamt 295 Teilnehmern konnte sich der Schützenverein Alpenrose Eibach als Veranstalter über einen guten Zulauf freuen.

Von Peter Stadler

Eibach – Bei der Siegerehrung sprach Eibachs Schützenmeister Konrad Wandinger von einer gelungenen Veranstaltung. Er dankte seinen Helfern für die reibungslose Durchführung der Stadtmeisterschaft. Einen Sonderpreis gab es für die teilnehmerstärksten Vereine Neuedelweiß Landersdorf (41 Einlagen), Altschützengesellschaft Grüntegernbach (38) und Eichenlaub Kraham (29).

Bei der Siegerehrung stellte Dorfens Bürgermeister Heinz Grundner den Stellenwert der Schützenvereine im Stadtgebiet heraus und dankte allen Teilnehmern, dass sie die „Schützenlandschaft pflegen und hochhalten“. Grundner hob zugleich hervor, dass neben dem Sport bei dieser Veranstaltung auch das Gesellschaftliche unter den Vereinen nicht zu kurz komme. Auch Dorfens Gauschützenmeister Georg Schatz dankte allen Verantwortlichen, die sich seit über 40 Jahren bei der Stadtmeisterschaft einbringen. Eine derartige Zusammenkunft, so Schatz, biete gerade auch für die Jugend eine gute Gelegenheit, Erfahrungen zu sammeln.

Stadtmeisterin mit dem Luftgewehr wurde Monika Feckl (Landersdorf) mit 144 Ringen, mit der Luftpistole siegte Martin Schweiger (Kraham) mit 139 Ringen. Bester bei den Schützen mit Auflage war Georg Tafelmeier (Grüntegernbach) mit 148 Ringen. Einen Pokal gab es auch für den besten Luftgewehrschützen Andreas Stimmer (Germania Hampersdorf) mit 139 Ringen und mit der Luftpistole für Martha Baumgartner (Fortuna-Hubertus Schwindkirchen) mit 134 Ringen.

Für den Schützennachwuchs der Schüler-, Jugend- und Juniorenklasse gab es ebenfalls zur Siegerurkunde einen Pokal. Die Besten mit dem Luftgewehr waren Kilian Wastl (108 Ringe), Johannes Franzl (136) und Verena Bachmayer (137), alle aus Grüntegernbach. Mit der Luftpistole siegen Bastian Wandinger, Eibach, (99), Lukas Feckl (114) und Sofie Blasi, beide Grüntegernbach, (133). Die Mannschaftswertung wurde in Kombination von Ring und Teiler vorgenommen. Mit dem Luftgewehr setzte sich Grüntegernbach mit 842 Punkten vor Kraham (1079) und Germania Hampersdorf (1287) durch. Mit der Luftpistole siegte Höhenluft Gmain (509) vor Eibach (597) und der Altschützengesellschaft Dorfen (671).

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Asyl: Arbeitgeber klagen über „Amtswillkür“
Einige Firmen würden gerne Asylbewerber einstellen. Doch diesen fehlt häufig die Arbeitserlaubnis. Sogar mitten in der Ausbildung wird die Erlaubnis entzogen.
Asyl: Arbeitgeber klagen über „Amtswillkür“
Falsche Polizisten betrügen Seniorin und erbeuten Bargeld
In Erding sind falsche Polizisten unterwegs. Es gibt ein erstes Opfer. Die „echte“ Polizei rät zu größter Vorsicht.
Falsche Polizisten betrügen Seniorin und erbeuten Bargeld
Streit in Asylunterkunft
Drei Polizeiautos sind am Montagmittag zur Flüchtlingsunterkunft nach Schwindkirchen gerast. Ursächlich war ein mysteriöser Notruf. Darum ging es: 
Streit in Asylunterkunft
Stier verletzt Landwirt schwer
Mit zahlreichen Knochenbrüchen ging es für einen Langenpreisinger Landwirt vom Stall direkt in den Schockraum einer Münchner Klinik. Das war der Grund:
Stier verletzt Landwirt schwer

Kommentare