+
Die Burschengemeinschaft der „Sowen-Häusler“ stahlen den Grüntegernbacher Maibaum.

Grüntegernbach

Die Diebe kamen in der Nacht

Nachts stahl die Burschengemeinschaft der „Sowen-Häusler“ den Maibaum aus Grüntegernbach. 

Diebe, die nachts zuschlagen, sich bei Tageslicht aber stolz zu der Tat bekennen – das ist in Bayern kein Problem: Zumindest, wenn es sich beim Diebesgut um einen Maibaum handelt. Die Burschengemeinschaft der „Sowen-Häusler“ hatte den Grüntegernbacher Maibaum stibitzt. Bei der Rückgabe am Sonntag handelte die Diebesbande reichlich Brotzeit und Freibier aus. Kaum war der von Josef Greimel aus Elsenbach gestiftete Baum wieder da, legte Feuerwehrkommandant Martin Meindl (vorne) auch schon mit dem Elektrohobel los, um den 28 Meter langen Stamm für den großen Festtag herzurichten. Die Grüntegernbacher Altschützen und die Landjugend stellen den Maibaum mit den Dieben zusammen bereits am Sonntag, 29. April, im Ortszentrum auf. Bewirtung und Unterhaltung beginnen mittags. prä

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

6000 Euro gespendet
Spenden in Höhe von 6000 Euro hat Himolla-Geschäftsführer Karl Sommermeyer an drei Einrichtungen in Taufkirchen verteilt. Jeweils 2000 Euro erhielten der Verein für …
6000 Euro gespendet
Berglern wieder ohne Wirt
Die Freude währte nur zwei Jahre: Am 11. November 2016 hatte Edith Pötzl die Sportgaststätte in Berglern übernommen, zum Jahresende ist schon wieder Schluss mit ihrer …
Berglern wieder ohne Wirt
Ideen zum Forsterner Dorfweiher
Beim Forsterner Dorfweiher steht eine Neugestaltung an. Derzeit ist er nur „eine leere Grube“, sagt Bürgermeister Georg Els.
Ideen zum Forsterner Dorfweiher
Historisches Aushängeschild glänzt wieder
Die 105 Jahre alte Vereinsfahne der Buchner Burschen hat eine ereignisreiche Historie. Nun wurde sie für 7200 Euro aufwendig restauriert. Der Gemeinderat unterstützt …
Historisches Aushängeschild glänzt wieder

Kommentare