+
Die Kinder fühlen sich wohl in der Eibacher Mittagsbetreuung: Davon überzeugte sich Bürgermeister Heinz Grundner (l.) bei einem Besuch.

Grundschule Eibach

Mittagsbetreuung – auch auf dem Land nötig

Zum September 2017 rief die Stadt Dorfen eine Mittagsbetreuung für Schulkinder ins Leben. 

EibachBürgermeister Heinz Grundner hat der Mittagsbetreuung an der Schule Eibach einen Kennenlernbesuch abgestattet. Der Betreuungsbedarf für Schulkinder war in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen, so dass die Stadt Dorfen diese neue Einrichtung zum September 2017 ins Leben gerufen hatte. Ein ehemaliges Klassenzimmer im Schulhaus Eibach wurde zu einem freundlichen und gemütlichen Gruppenraum umfunktioniert.

Grundner wurde von den Grundschülern aus Grüntegernbach und Eibach, die die Mittagsbetreuung besuchen, ihren Erzieherinnen Renate Späth und Andrea Spranger sowie dem Rektor der Schule, Ernst Huber, herzlich begrüßt, schreibt die Stadt in einer Pressemitteilung. Die beiden Zweitklässlerinnen Alina und Verena spielten dem Bürgermeister mit ihren Flöten einen Kanon sowie das Frühlingslied „Alle Vögel sind schon da“ vor. Dann präsentierten die Schülerinnen Katharina, Lena und Edda die verschiedenen Bereiche des großen Gruppenzimmers, vom Kickerkasten über den Basteltisch und die gemütliche Brotzeitecke hin zum Lesesofa und dem großen Spielhaus.

Die Kinder können ihre Zeit in der Mittagsbetreuung nach eigenen Wünschen gestalten und werden dabei von den Erzieherinnen unterstützt. Auch die Turnhalle und der Schulgarten stehen den Kindern zur Verfügung und werden rege genutzt. Auf freiwilliger Basis können die Kinder außerdem ihre Hausaufgaben in der Mittagsbetreuung erledigen.

Sogar in kleinen Orten wie Eibach und Grüntegernbach sei es mittlerweile wichtig, den Familien an Schultagen eine verlässliche Betreuung ihrer Kinder bis 14 Uhr anbieten zu können, zeigte sich der Bürgermeister überzeugt. Auch das Profil der Schule Grüntegernbach/Eibach werde so gestärkt. Die Mittagsbetreuung kann je nach Bedarf an ein bis fünf Tagen in der Woche entweder bis 13 oder 14 Uhr gebucht werden.

Während die Erwachsenen mit einem Gläschen auf das erste halbe Jahr der Mittagsbetreuung anstießen, kehrten die Kinder zu ihren Beschäftigungen zurück. Am Basteltisch wurden fleißig Eier und Küken gefilzt. Einige Kinder spielten in der Turnhalle Ball, andere kümmerten sich um die angesäte Kresse. red

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

 Datenschutz „auf den letzten Drücker“
20 Gemeinden im Landkreis warten auf den neuen Datenschutzbeauftragten des Landratsamts. Bis zu seinem Dienstantritt haben die Verwaltungen zusätzliche Arbeit mit der …
 Datenschutz „auf den letzten Drücker“
Betonmischer überschlägt sich in Kurve: Fahrerkabine wird platt gedrückt
Voll beladen ist bei Kirchberg ein Betonmischer außer Kontrolle geraten. Der Fahrer kletterte leicht verletzt aus dem Schrotthaufen. Die Bergung des Lasters dauerte  bis …
Betonmischer überschlägt sich in Kurve: Fahrerkabine wird platt gedrückt
Waffen im Koffer und unter dem Bett
Mehrere Waffen und Munition hatte ein 61-Jähriger auf seinem Anwesen gebunkert – darunter eine Patrone, die unter das Kriegswaffenkontrollgesetz fällt.
Waffen im Koffer und unter dem Bett
19-Jähriger Biker schwer verletzt
Ein 19-Jähriger stürzte schwer mit seinem Bike und musste stationär behandelt werden.
19-Jähriger Biker schwer verletzt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.