Mint-EC

Gymnasium Dorfen ist jetzt im Excellence-Netzwerk

  • schließen

Sieben bayerische Gymnasien sind gestern in Neusäß in das nationale Excellence-Schulnetzwerk MINT-EC aufgenommen worden. Darunter auch das Gymnasium Dorfen.

Neusäß/Dorfen Bildungsstaatssekretär Georg Eisenreich überreichte gemeinsam mit Stephanie Ammicht, Geschäftsführerin bayme vbm vbw Region Schwaben, und Wolfgang Gollub, Vorstandsvorsitzender von MINT-EC, die Aufnahmeurkunden.

MINT-EC ist das nationale Excellence-Netzwerk von Schulen mit Sekundarstufe II und ausgeprägtem Profil in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT). Es wurde im Jahr 2000 gegründet. 2013 startete das Schulnetzwerk in Kooperation mit den bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeberverbänden bayme vbm sowie der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft die Excellence-Initiative an bayerischen Gymnasien. Hauptförderer von MINT-EC sind der Arbeitgeberverband Gesamtmetall im Rahmen der Initiative think ING. sowie die bayerischen Metall- und Elektroarbeitgeber bayme vbm und die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft.

Das Netzwerk steht seit 2009 unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz der Länder (KMK). „An unseren Schulen spielen die MINT-Fächer eine große Rolle. Schülerinnen und Schüler können hier Interesse an diesen Themen entwickeln und ihr Talent entfalten. Schulen, die Mitglied bei MINT-EC sind, unterstützen sie mit ihren Förderangeboten dabei in besonderer Weise“, sagte Staatssekretär Eisenreich bei der Veranstaltung. „Die Aufnahme in das Netzwerk ist eine Anerkennung für das Geleistete und ein Ansporn, die Konzepte weiterzuentwickeln und das MINT-Profil zu schärfen.“

„Die Fachkräftesicherung im MINT-Bereich bleibt eine Daueraufgabe für die bayerische Wirtschaft“, erklärte bayme vbm vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt. „Hier setzt das Programm ‚MINT-Excellence an Gymnasien in Bayern’ an, das die Verbände bayme vbm und vbw als Hauptsponsoren fördern. Es unterstützt Schulen mit herausragenden MINT-Angeboten für Schüler und Lehrkräfte dabei, echte MINT-Talentschmieden für Wirtschaft und Wissenschaft zu werden.“

„Dieses Regionalforum hier in Neusäß ist ein guter Beleg dafür, wie bereichernd die nunmehr 52 bayerischen Schulen für das MINT-EC-Netzwerk sind“, freute sich Gollub.

Insgesamt gehören dem Netzwerk derzeit 295 Schulen mit rund 315 000 Schülern an. Die Schulen haben einmal jährlich die Möglichkeit, sich für eine Aufnahme zu bewerben. Voraussetzung hierfür ist ein besonders ausgeprägtes MINT-Profil, das sich beispielsweise in besonderen Unterrichtsangeboten zum forschend-entdeckenden Lernen, regelmäßiger Teilnahme an Wettbewerben oder dauerhaften Kooperationen mit Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft zeigt. Ziel des Netzwerks ist es, Schulen beim Ausbau ihres MINT-Profils zu unterstützen. Mitgliedern des Netzwerks stehen Weiterbildungs- und Forschungsmöglichkeiten für Schüler, Lehrkräfte sowie Schulleitungen offen.

Neu aufgenommem wurden neben dem Gymnasium Dorfen: Albertus-Magnus-Gymnasium Regensburg, Herzog-Christian-August-Gymnasium Sulzbach-Rosenberg, Hallertau-Gymnasium Wolnzach, Ludwig-Thoma-Gymnasium Prien, Gymnasium Ernestinum Coburg, Gymnasium Höchstadt an der Aisch.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Vor Ort beginnen, die Welt zu verändern“
Die Grünen haben einen eigenen Ortsverband Forstern/Pastetten aus der Taufe gehoben. Mit fünf Mitgliedern nimmt er seine Arbeit auf.
„Vor Ort beginnen, die Welt zu verändern“
Geklaut im dritten Anlauf
Mit 20 Mann hat der Burschenverein Hohenlinden Donnerstagnacht gegen 3.45 Uhr den Forsterner Maibaum gestohlen. Und zwar im dritten Anlauf.
Geklaut im dritten Anlauf
Gartenhaus niedergebrannt
Ein Grüntegernbacher dürfte am Freitagnachmittag mit großen Augen nach Hause gekommen sein. In seiner Abwesenheit hatte das Gartenhaus auf seinem Grundstück zu brennen …
Gartenhaus niedergebrannt
Wagen schleudert in Feld und überschlägt sich - Kind (5) kommt mit dem Schrecken davon
Nicht aufgepasst hat eine 37-jährige Audi-Fahrerin am Freitagmorgen. Sie nahm am Steuer ihres Audi einem Fiat die Vorfahrt. 
Wagen schleudert in Feld und überschlägt sich - Kind (5) kommt mit dem Schrecken davon

Kommentare