+
Auf in den Kampf : Gemeinsam holen sich (v. l.) Fremdenführer Ding Dang Dong (Franziska Cau), Emma (Pia Widl), Parsifal (Mia Rachl), Papageno (Anna Bauer) und der Uhrmachmeister Ziehauf (Hanna Meier) die Kirchenglocke zurück. 

Kindermusical

Happy End im Glockenland

Ein interessantes und abwechslungsreiches Arrangement, professionelle musikalische Begleitung und viele junge Talente wirkten bei den drei Aufführungen des Kindermusicals „Emma im Glockenland“ zusammen.

Dorfen – Das Ergebnis war eine kurzweilige Darbietung des Schülerchores der Pfarrei, die im Hof des katholischen Pfarrsaals Dorfen begann, zu einem zweiten Akt ins „Glockenland“ Pfarrsaal wanderte und schließlich in der Pfarrkirche Maria Dorfen endete.

Das Geschehen des Musicals von Heinz Johannes Matthias Michel verlegte Leiterin Lydia Ulrich-Riedl nach Dorfen: Das 100-jährige der Kirchenglocke wird groß gefeiert. Am nächsten Tag ist die Glocke weg, die ganze Stadt verschläft und muss erst vom Postboten (Constanze Ertle) geweckt werden. Es gibt keine Spur und keine Hinweise auf die Räuber.

Ausdauernd und mit erstaunlicher Sicherheit tritt die zwölfjährige Pia Widl als Hauptfigur Emma ins Geschehen. Sie kann die Sprache der Tiere verstehen, die Fledermaus im Glockenturm hat die Grünspanzwerge beim Diebstahl beobachtet. Das glaubt ihr weder Bürgermeister noch Pfarrer und so muss sie sich mit einem Zauberspruch, den ihr die Tiere verraten über eine geheime Türe zutritt in das Glockenland verschaffen. Das bunte Bühnenbild hierfür wurde von den Eltern des Schülerchores gestaltet und wurde in geheimnisvolles Licht von Techniker Konstantin Riedl getaucht.

Der Chor versammelte sich auf der Galerie des Saales. Pianist Ernst Bartmann konnte hier vom Keyboard zum Flügel wechseln, für den dritten Akt stand ihm die Orgel der Pfarrkirche zur Verfügung. Im Glockenland angekommen trifft Emma auf den chinesischen Touristenführer Ding Dang Dong (Franziska Cau). Gemeinsam suchen sie Verstärkung um sich von den Grünspanzwergen die Kirchenglocke zurück zu holen. Sie treffen auf den Uhrmachmeister Ziehauf (Hanna Meier), der an einer Melodie für den Big Ben in London verzweifelt, der Vogelfänger Papageno (Anna Bauer) muss für viele Opern die Glockenspiele entrosten, der Ritter Parsifal (Mia Rachl) hat Schwierigkeiten beim Erlernen des Gralsglockenmotiv und Friedrich Schiller (Lena Eicher) wollen keine Verse für seine Ballade „Die Glocke“ einfallen. Gemeinsam singt die bunte Gruppe die Verse des Schiller-Gedichts, die der Dichter bisher gereimt hat, zu einem Boogie-Woogie von Bartmann. Mit vereinten Kräften erobern sie die Glocke von den Grünspanzwergen zurück. Damit gibt es ein Happy-End, sowohl für die Glockenlandbewohner als auch für die „Dorfener“, die zur Feier von Emmas Heldentat ein zweites Glockenfest veranstalten. Fabian Holzner

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Der Kreißsaal öffnet im November
Neun Beleghebammen werden ab November im Klinikum Erding arbeiten. Der genaue Starttermin in der seit Juli geschlossenen Geburtsstation hängt aber noch von Bauarbeiten …
Der Kreißsaal öffnet im November
Hier finden Sie am Sonntag alle Ergebnisse des Wahlkreises Erding-Ebersberg
Welche Kandidaten ziehen für den Wahlkreis Erding-Ebersberg in den Bundestag ein? Hier finden Sie am Sonntag alle Ergebnisse der einzelnen Gemeinden für die …
Hier finden Sie am Sonntag alle Ergebnisse des Wahlkreises Erding-Ebersberg
Heuschneider-Schiff in stürmischer See
Die Gefahr ist digital. Immer mehr Menschen erledigen ihre Einkäufe online vom heimischen Sofa aus. Die Folge ist ein gnadenloser Preiskampf. Der ungleiche Wettbewerb …
Heuschneider-Schiff in stürmischer See
Eltern wünschen sich weniger Schließtage
Im Großen und Ganzen sind die Eltern mit der Kinderbetreuung im Kindergarten zufrieden. Das ergab jetzt eine Bedarfsumfrage.
Eltern wünschen sich weniger Schließtage

Kommentare