Salmonellen-Alarm bei Aldi und Rewe - Diese Produkte werden zurückgerufen

Salmonellen-Alarm bei Aldi und Rewe - Diese Produkte werden zurückgerufen
+
„I bin I und Du bist Du“: Helga Brenninger begeisterte die Senioren mit ihrer Musik.

Auftritt beim Altennachmittag

Helga Brenninger rockt die Senioren

Senioren und rockige Musik. Passt so etwas zusammen? Die Singer-Songwriterin Helga Brenninger beweist, dass es sehr wohl passt. Ihre Zuhörer sind begeistert.

Schwindkirchen – Beim Seniorennachmittag der Pfarrei im Wolfgang-Meier-Haus gab die Sängerin einen kleinen Auftritt. Mit Mikrofon und Gitarre ausgerüstet, stimmt Brenninger zunächst einige sanfte Töne an. Mit „I bin I und Du bist Du“ besingt sie die Individualität jedes Einzelnen, egal welcher Nation, Hautfarbe oder Religion. Mit der Zeit zeigt die 44-Jährige dann, wie dehnbar ihre Stimme ist. Sie stimmt etwas rockigere Lieder an und animiert die Senioren zum Mitsingen. Auch wenn die älteren Herrschaften zunächst noch etwas schüchtern sind, stimmen dann doch die meisten mit ein und singen enthusiastisch mit. „Auch wenn durch mein Alter meine Stimme nicht mehr so laut ist, hat es trotzdem unglaublich Spaß gemacht und ich habe versucht laut mitzusingen! Die Helga kenne ich jetzt schon einige Zeit und sie konnte auch heute, so wie immer, überzeugen!“, meinte Fritz Seidinger (84).

Mit „Mitten im Leben“ präsentiert Brenninger auch noch den namengebenden Titel ihres ersten Albums. Mit ihren Texten stellt die Schwindkirchenerin offenbar eine Identifikation für viele der Zuhörer dar, da diese bei „Woas ned wos i wui“ direkt mit einsteigen und gemeinsam mit ihr den Refrain singen. Es wird gemeinsam geklatscht, gesungen, gestampft, gewippt, gelacht. Lächeln macht sich im ganzen Raum breit, als Brenninger die Senioren immer weiter motiviert und mit ihnen Spaß hat.

Nach knapp einer Stunde ist das kleine Konzert dann vorbei. Brenninger setzt sich noch mit den Senioren zusammen, erzählt unter anderem, dass ihre Lieder inzwischen auch auf Bayern 2 im Radio laufen. Einige der Zuhörer geben zu, dass es zwar nicht ihre eigentliche Musikrichtung ist, was Brenninger spielt, sie jedoch von der Ausstrahlung und dem Charisma der Frau beeindruckt sind. Das Konzert wird in hohen Tönen gelobt. Die Senioren sind immer noch begeister und würden sich freuen, wenn Brenninger bei ihnen wieder mal ein Konzert geben würde.

Auf die Frage, warum die Sängerin für Senioren spielt, meint die Musikerin: „Es liegt mir am Herzen, a einsame, oidane Leid glücklich z’macha und sie in eine Gemeinschaft zu integrieren.“ Deswegen trat sie auch schon im Dorfener Marienstift auf. Bayrisch singt Brenninger, weil sie aus Bayern ist und auch die älteren Menschen den Dialekt sehr gut verstehen. Natürlich kennt sie auch einige Gesichter, die bei dem Seniorennachmittag anwesend sind. „Des is dem Dorfleben gschuldet, wo man eigentli jeden irgendwie kennt.“

Dominik Schien

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

200 Transporter und 20 Laster am Tag
Für eine Tochterfirma auf ihrem Grundstück will die Papier Karl GmbH eine große Halle bauen. Den Anliegern der Wochenendsiedlung in Kapfing bereitet dieser Bauwunsch …
200 Transporter und 20 Laster am Tag
Maden im Bikini, Gummimäuse im Publikum
Um Maden geht es in dem Musical „magggots“, das 60 Schüler unter der Leitung von Michael Röhrl aufführen. Die ersten drei Vorstellungen waren ein voller Erfolg. 
Maden im Bikini, Gummimäuse im Publikum
Pumpen könnten Wörth wirksam schützen
Vor 2022 wird kein Bagger rollen, um Erding vor Hochwasser zu schützen. Dafür müsste für den Damm bei Niederwörth kein tiefes Fundament gegraben werden. Einige Ortsteile …
Pumpen könnten Wörth wirksam schützen
19-Jährige erleidet Schwächeanfall am Steuer
Eine Verkettung unglücklicher Umstände hat am Montag zu einem Unfall auf dem Parkplatz der Aldi-Filiale an der Alten Römerstraße geführt.
19-Jährige erleidet Schwächeanfall am Steuer

Kommentare