+
Spendenübergabe: (v. l.) Stefanie Hönniger und Selina Hendrych (Mitglieder HvO), Tommy Horn (Leiter HvO), Thomas Spreitzer (Kommandant FFW Zeilhofen), Ludwig Hohenadl (stv. Leiter HvO), Florian Hendrych (stv. Bereitschaftsleiter Dorfen).

Feuerwehr Zeilhofen

Hilfe für Helfer vor Ort

  • schließen

Helfer helfen Helfern: Die Freiwillige Feuerwehr Zeilhofen unterstüzt die Helfer vor Ort der Sanitätsbereitschaft Dorfen

Dorfen/Zeilhofen – Die Wehr hat 400 Euro an die BRK-Sanitätsbereitschaft Dorfen gespendet. Damit werden die zur Bereitschaft gehörenden Helfer vor Ort (HvO) unterstützt, die es in Dorfen seit einiger Zeit gibt.

Das Geld sammelte die Feuerwehr beim ersten Zeilhofener Adventsratsch in der Vorweihnachtszeit. Von Mitgliedern und Bürgern wurde für Essen und Getränke nichts verlangt. Die Gäste wurden stattdessen zu Spenden aufgerufen.

Die Helfer vor Ort sammeln derzeit bei den Dorfener Firmen für die benötigte Ausstattung ihres neuen Einsatzfahrzeuges. Damit soll in Zukunft noch schneller im Gemeindebereich Hilfe geleistet werden können, wie Danuta Pfanzelt vom BRK-Kreisverband betont. Bei einem medizinischen Notfall sind die Helfer vor Ort in der Regel sieben Minuten vor dem Rettungsdienst beim Patienten. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Matilda (5) büxt aus und spielt an vielbefahrener Bundesstraße - dann geschieht etwas Wunderbares
In einem unbeobachteten Moment büxte am Sonntag die kleine Matilda (5) aus und spielte direkt an der vielbefahrenen Bundesstraße B 15 in Dorfen. Ein Autofahrer wurde zum …
Matilda (5) büxt aus und spielt an vielbefahrener Bundesstraße - dann geschieht etwas Wunderbares
Bei „Aktenzeichen XY“: Polizist sucht Bankräuber - und bekommt danach gleich mehrere Heiratsanträge
Eigentlich suchte er bei bei Aktenzeichen XY im ZDF nach einem Serien-Bankräuber. Für Kommissar Alexander Ziegltrum war es auch aus einem anderen Grund ein spannender …
Bei „Aktenzeichen XY“: Polizist sucht Bankräuber - und bekommt danach gleich mehrere Heiratsanträge
Immer weiter lernen – „sonst treibt man zurück“
Elf junge Eittinger haben einen Einserschnitt bei der Schul- oder Berufsausbildung erreicht, das sorgte für viel Lob.
Immer weiter lernen – „sonst treibt man zurück“
34 Einsätze wegen Unwetter Fabienne
Der Sturm Fabienne, der in der Nacht auf Montag tobte, hat im Landkreis keine größere Schäden angerichtet. Allerdings knickten zahlreiche Bäume um und blockierten Wege …
34 Einsätze wegen Unwetter Fabienne

Kommentare