(BE)MERKENSWERTES DER WOCHE

Hoffen auf Partnerschaft zwischen Landwirtschaft und Naturschutz

Die Stadt hat das Wiesenbrütergebiet zwischen Dorfen und Wasentegernbach ausgeweitet. Konflikte sind programmiert, kommentiert Redakteur Anton Renner.

Es ist der Aufreger der Woche: Wegen der Erweiterung des Wiesenbrüter-Schutzgebiets darf das etwa 260 Hektar große Gebiet zwischen dem östlichen Stadtrand Dorfens und Wasentegernbach künftig zwischen März und Juli nur mehr sehr eingeschränkt für Freizeitaktivitäten genutzt werden. Hunde dürfen nur noch angeleint mitgeführt werden. Damit sollen seltene wiesenbrütende Vogelarten wie der stark gefährdete Kiebitz während der Brutzeit Ruhe haben. Eine ordnungsgemäße landwirtschaftliche Bodennutzung ist jedoch weiter erlaubt. Viele Bürger sehen darin einen Widerspruch: Spaziergänger und Hunde werden gegängelt, Bauern haben Narrenfreiheit.

Die Stadt sieht das anders. Eine Partnerschaft von Landwirtschaft und Naturschutz sei möglich. Und eine ordnungsgemäße landwirtschaftliche Nutzung der Flächen sei sogar von Vorteil für die schützenswerten Tiere.

Zweifel sind da angebracht. Denn Grundlage dafür, dass sich landwirtschaftliche Nutzung und Artenschutz nicht im Wege stehen, ist der Erhalt von Feuchtlebensräumen und und eine absolut vogelfreundliche Wiesenbewirtschaftung. Beides, so versichert das Umweltamt der Stadt, sei gegeben. Es liegt vor allem an den Landwirten, ob die wohl einmalige Bachauenlandschaft mit ihren gefiederten Bewohnern nicht nur erhalten, sondern – so wie es das Ziel der Stadt ist – auch nachhaltig verbessert werden kann.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach dem Sturm kommt der Borkenkäfer
Der Sturm hat Freitagnacht in den Wäldern nur geringe Schäden angerichtet. Forstexperten blicken aber mit Sorge auf die kommenden heißen Tage.
Nach dem Sturm kommt der Borkenkäfer
14 000 Euro Sachschaden
Ein Mercedes GLE wurde bei einem Unfall in Aufhausen demoliert.
14 000 Euro Sachschaden
Schokoladige Stunden im Stadel
Süßigkeiten selber machen - ein Kindertraum wurde für  die jungen Teilnehmer  einer Ferienaktion im Reisener Stadel wahr. Schon während des Schokoladengießens wurde viel …
Schokoladige Stunden im Stadel
Geburtstagsgrillen bringt 400 Euro für den Weißen Ring ein
400 Euro für den Weißen Ring sind beim Charity-Grillen der SPD Finsing zusammengekommen.
Geburtstagsgrillen bringt 400 Euro für den Weißen Ring ein

Kommentare