+
Neu ausgestattet gehen die Jumping Jacks  der KG Dorfen in die heiße Faschings-Phase.

Auf geht‘s zur Maschkera!

Die KG Dorfen ist bereit für den Fasching

  • schließen

In Dorfen geht der Fasching in seine heiße Phase.

Dorfen - Der Startschuss für den Dorfener Fasching fällt an diesem Wochenende, wenn die Karnevalsgesellschaft 1899 Dorfen bei den Maschkera-Versammlungen am Freitag und Samstag ab 19.30 Uhr in der Aula der Zentralschule das Dorfener Prinzenpaar Herbert III. und Anita II. sowie das Erbprinzenpaar inthronisiert und Bürgermeister Heinz Grundner den Rathausschlüssel für die närrische Zeit übergibt. In bunt gemischter Reihenfolge präsentieren die Tollitäten und Tanzgruppen zum ersten Mal ihr Programm, in Sketchen werden Geschichten aus und um Dorfen erzählt. Im Anschluss an die Maschkera-Versammlung wird, frei nach dem diesjährigen Faschingsspruch „Mia Lenzn feiern heuer kräftig, indisch scharf und bayrisch deftig!“ an der Bar weitergefeiert. Für diese Veranstaltungen gibt es nur noch Restkarten. Am Sonntag steht dann die Aula ab 14 Uhr (bis ca. 20.30 Uhr) ganz im Zeichen des Tanzes. Beim Gardetreffen für Groß und Klein treten zahlreiche befreundete Faschingsgesellschaften mit ihren Garden, Showtanzgruppen sowie Prinzenpaaren in ihren tollen Gewändern auf, sodass für ein sehr abwechslungsreiches Programm gesorgt ist. Bunt gemischt werden Kindergarden und -showtanzgruppen, Erwachsenengarden und -showtanzgruppen sowie Prinzenpaare ihre Tänze zeigen. Eintrittskarten gibt es zum Preis von fünf Euro für Erwachsene sowie drei Euro für Kinder an der Tageskasse. Für die Bewirtung ist während des gesamten Tages bestens gesorgt. Kurz vor dem Start der Faschingssaison und den ersten Auftritten durften sich die Jumping Jacks der KG Dorfen über neue Winterjacken und Sporttaschen freuen. Die MDJ Planungsbüro GmbH und Elektrotechnik Maderthoner GmbH sponserten die Winterjacken, die Taschen wurden von der Dorfener Versicherungsmakler GmbH bereitgestellt.

wk

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sicherheitskonzept für Hemadlenzn: „Wir können nicht jeden Gefahrenpunkt eliminieren“
Ein tragisches Unglück hat den Hemadlenzn-Umzug 2019 überschattet. Eine Reform des Sicherheitskonzepts steht im Dorfener Rathaus weiter auf der Agenda.
Sicherheitskonzept für Hemadlenzn: „Wir können nicht jeden Gefahrenpunkt eliminieren“
CSU-Bürgermeisterkandidat Sebastian Klinger: Ein Teamplayer mit Führungsanspruch
Sebastian Klinger (CSU)  ist Zweiter Bürgermeister der Gemeinde Forstern und hat Lust auf mehr. Als neuer, hauptamtlicher Rathauschef möchte er nicht nur die Mobilität …
CSU-Bürgermeisterkandidat Sebastian Klinger: Ein Teamplayer mit Führungsanspruch
St. Wolfganger Erfinder im Fernsehen: Hellers MediBech in „Das Ding des Jahres“ 
Tüftler erfinden Dinge, die uns das Leben erleichtern. Anstoß sind oft Erlebnisse oder Notsituationen. Manuela und Claus Heller aus St. Wolfgang gehören mit ihrer Idee …
St. Wolfganger Erfinder im Fernsehen: Hellers MediBech in „Das Ding des Jahres“ 
„Dorfcharakter bewahren, aber Fortschritt nicht verschlafen“: Wählergruppe Buch stellt Kandidaten vor
Unabhängig, frei und offen: So beschreibt sich die Wählergruppe (WG) Buch am Buchrain selbst. Die Kandidaten für die Gemeinderatswahl am 15. März stellten sich im …
„Dorfcharakter bewahren, aber Fortschritt nicht verschlafen“: Wählergruppe Buch stellt Kandidaten vor

Kommentare