+
Spendenübergabe: (v. l.) Stefanie Hönninger, Förderkreischef Stefan Tremmel, Patrik Schuster, Leiter Tommy Horn, Selina Hendrych und der stellvertretende Leiter Ludwig Hohennadl.

Helfer vor Ort

In wenigen Minuten beim Patienten

Die Dorfener „Helfer vor Ort“ sind jetzt mit eigenem Auto unterwegs: Der Förderkreis Dorfen hat die BRK-Ortsgruppe mit 500 Euro beim Kauf eines gebrauchten Einsatzwagens (Audi A4 Avant Quattro) unterstützt.

Dorfen - Das sei gut angelegtes Geld im „Einsatz für die Bürger der Stadt“, erklärte Vorsitzender Stefan Tremmel. Die „Helfer vor Ort“ bestehen aus zwölf Personen, die ehrenamtlich ausrücken, um den Rettungsdienst zu unterstützen. Das Einsatzfahrzeug wurde in 100 Arbeitsstunden von den Helfern unentgeltlich umgebaut und für den Einsatz ausgerüstet. Das BRK steuerte 10 000 Euro bei, der Rest konnte mit Sponsoren und Spenden bezahlt werden. 

Die „Helfer vor Ort“ können jetzt in nur wenigen Minuten beim Patienten sein. Vorher musste das Einsatzpersonal mit einem Privatauto erst zur Zentrale fahren. Jetzt steht der Einsatzwagen beim Diensthabenden zuhause. Heuer waren es schon 44 Einsätze. prä

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Der Bike-Park wird umgebaut
Radsportverein Solidarität Wartenberg zieht zufrieden Bilanz.
Der Bike-Park wird umgebaut
Nach 5:0-Führung zittert sich Gebensbach zum 6:5-Sieg
Nach 30 Minuten führte der ESV Gebensbach 5:0 gegen den EV Berchtesgaden. Dann wurde es doch noch dramatisch, und am Ende der 60 Minuten sprang ein 6:5-Zittersieg (3:0, …
Nach 5:0-Führung zittert sich Gebensbach zum 6:5-Sieg
Uhr am Stadtturm steht still - Erdinger rätseln - Das steckt dahinter
In Erding scheint die Zeit stehen geblieben zu sein: Seit bald einer Woche stehen die Zeiger auf den vier Uhren am Stadtturm still.
Uhr am Stadtturm steht still - Erdinger rätseln - Das steckt dahinter
Bürgermeister fordern Millionen-Einsparung
Die Gemeinden wehren sich weiter gegen den 204-Millionen-Etat des Landkreises. In der zweiten Runde der Haushaltsberatungen am Montag im Bauausschuss des Kreistags …
Bürgermeister fordern Millionen-Einsparung

Kommentare