+
Längst ein großartiges Aushängeschild von Dorfens Kulturszene: Der Männerchor Dorfen feiert heuer mit einer Konzertreihe sein 20-jähriges Bestehen.

20 Jahre Männerchor Dorfen

Im Jakobmayer fing alles an

Dorfen – Die Stadt Dorfen sehen nicht wenige als Kulturhauptstadt im Landkreis. Dazu tragen sicher auch Dorfens ausgezeichnete Chöre bei, die weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt sind. Auch der Männerchor Dorfen ist ein Begriff in der Kulturszene. Die Sangesgemeinschaft feiert heuer 20-jähriges Bestehen.

Zwei Jahrzehnte Männerchor, da biete sich ein „Best off“ an, erklären Ernst Bartmann und Florian Wimmer, zwei Mitglieder der ersten Stunde, im Gespräch mit der Heimatzeitung. Die Konzertreihe mit insgesamt sechs Aufführungen beginnt mit der Premiere am Freitag, 15. April, im Jakobmayer-Saal. Wo sonst? Hatte sich doch der Männerchor dort in der Jakobmayer-Gaststätte mit Wirtin Gitti Stierstorfer am 14. Januar 1996 gegründet. Chorleiter war und ist bis heute Dorfens bekannter Organist, Komponist und Musiker Ernst Bartmann.

Eigentlich wollte man zu Anfang nur einfache Volks- und Liebeslieder einstudieren, erklären Bartmann und Wimmer rückblickend. Aber schnell sei die Begeisterung gewachsen und das Repertoire ergänzt um bekannte Titel der Comedian Harmonists und Opernchöre. Seit den ersten Probenstunden habe sich der Männerchor stetig und vielseitig entwickelt. „Unser allererster Auftritt war bei der Einweihung der Stadtwerke Dorfen, die davor Elektrizitätswerk hießen, mit ein paar Leuten“, erinnert sich Wimmer.

Das erste Konzert folgte dann 1997 schon mit 19 Chormitgliedern im katholischen Pfarrheim zum 200. Todestag von Komponist Franz Schubert. Der Chor feierte dann immer wieder großartige Erfolge. So etwa 2001 bei der Aufführung der „Antigone“, von Felix Mendelssohn Bartholdy, gemeinsam mit der Theatergruppe des Gymnasiums Dorfen in der umgebauten ESC-Eishalle mit insgesamt über 3500 Besuchern. Das brachte 2002 den Tassilo-Kulturpreis ein. In dem Jahr folgte ein weiterer Höhepunkt mit der Aufführung der „Carmina Burana“ von Carl Orff, gemeinsam mit dem gemischten Chor Cantico Nova Holzkirchen und dem Münchener Frauenchor bei Konzerten in Regensburg, Dorfen und Holzkirchen.

Alle seien nun schon in Vorfreude und fleißig beim Proben für die drei Wochenendkonzerte zum 20-jährigen Bestehen, in der Zeit vom 15. April bis 6. Mai, weiß der Chorchef. Zu hören gibt es die Höhepunkte und „coole Nummer“ aus den letzten 20 Jahren, natürlich auch aus „Antigone“ und „Carmina Burana“, aber auch Songs wie Bohemian Rhapsody von Queen. Das Konzert sei „eine schöne Mischung aus Traditionellem und Modernem“, verspricht Bartmann.

Der Kartenvorverkauf im Ticket Treff Dorfen hat bereits begonnen. Weitere Infos unter www.maennerchor-dorfen.de.  prä

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schon wieder Sommerreifen gestohlen
Schon wieder wurden Sommerreifen samt Alufelgen aus einer Tiefgarage entwendet.
Schon wieder Sommerreifen gestohlen
Deutsch-Zertifikat für Ärzte mit Migrationshintergrund
Deutschkurs erfolgreich bestanden: Mehrere Ärzte mit Migrationshintergrund des Isar-Amper-Klinikums Taufkirchen haben nach Abschluss eines Deutschunterrichtes ihr …
Deutsch-Zertifikat für Ärzte mit Migrationshintergrund
Ein Bergerl verschwindet
Der Erdwall am Ende der A 94 bei Pastetten wird abgetragen.
Ein Bergerl verschwindet
Vier neue Feuerwehrfrauen
Durch die Beförderung vier neuer Feuerwehrfrauen hat die Feuerwehr Buch am Buchrain nun sieben Frauen im Dienst.
Vier neue Feuerwehrfrauen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare