Treue Vereinsmitglieder: (vorne, v. l.) Georg Braun, Johann Dullinger, Alexander Scheufler, Adolf Dernbach und Wolfgang König, sowie (hinten, v. l.) Josef Fürmetz, Helmut Stadler, Alois Leidl und Vorsitzender Matthias Baumgartner. Foto: Weingartner

Bezirksfischereiverein Dorfen

Die Jugend entdeckt das Angeln

Der Bezirksfischereiverein Dorfen und Umgebung hat keine Nachwuchssorgen. Die Zahl der Jungfischer ist von 21 auf 35 gestiegen. In der Frühjahrsversammlung hatte Vorsitzender Matthias Baumgartner aber noch mehr zu berichten.

Eibach – Der Verein liegt konstant bei 482 Mitgliedern, erzählte Baumgartner bei der Versammlung im Eibacher Vereinsgasthaus Mayer.

Der Bezirksfischereiverein kann seinen Mitgliedern mehrere Fischgewässer anbieten. Es handelt sich dabei um vier Weiher mit etwa 24 Hektar Wasserfläche und fünf Fließgewässer mit rund 16 Kilometer Fischwasser. Dort wird nicht nur dem Hobby, der Fischerei, nachgegangen, sondern der Verein sorgt mit intensiven Pflegemaßnahmen auch für saubere Uferbereiche und Fischbesatz der Gewässer. „Das hat viel Arbeit gemacht“, berichtete Vorsitzender Baumgartner. Alleine am Thenner See gab es drei Aktionen „Sauberes Ufer“. Durch die Mithilfe vieler Mitglieder sei das wieder gut bewältigt worden.

Mit insgesamt 1748 Stunden wurde viel ehrenamtliche Arbeit im Verein geleistet, sagte Baumgartner. Allein der Vorstand erbrachte 306 Stunden, für die Jugendarbeit wurden 425 Stunden geleistet, und Mitglieder waren bei diversen Arbeitseinsätzen 626 Stunden lang für die Fischerei aktiv.

Der Vorsitzende nannte auch die Vereinsaktivitäten im Jahresprogramm. Das beliebte Sonnwendfischen am Thenner See etwa, wo kein Steckerlfisch, sondern ein Spanferkel gegrillt wurde. Natürlich wurde auch wieder der Fischerkönig ermittelt, heuer am Thenner See. Johann Ölberg wurde Fischerkönig 2015, Florian Pelkermüller Jungfischerkönig und Gertraud Aimer Damenpokalsiegerin. Beim Johann-Witt-Gedächtnis-Pokalhegefischen am Eigentumsweiher Dorfen 1 in Forstern wurde Fischerchef Baumgartner Gesamtsieger.

Der Verein bemüht sich auch ganz besonders um die Jugend. Die war bei mehreren Jugendfischen unterwegs und schlug ein Zeltlager in Forstern auf.

Der Vorsitzende konnte auch wieder einige Mitglieder für ihre langjährige Vereinstreue ehren und drei Ehrenmitgliedschaften für besonders verdiente Bezirksfischer aussprechen. 40 Jahre Mitglied sind Franz Mittermaier, Josef Feckl, Helmut Stadler, Karl Steinmeier, Andreas Steiner und Wolfgang König. 20 Jahre sind Adolf Dernbach, Alexander Scheufler, Josef Müller, Josef Fürmetz und Thomas Simon dabei. Auf zehn Jahre Mitgliedschaft bringen es Maximilian Reger, Alois und Mathias Leidl. Zu Ehrenmitgliedern ernannt wurden Edgar Kreuzmair, Johann Dullinger und Georg Braun. Hermann Weingartner

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mädchen  von Auto angefahren
Ein zwölf Jahre altes Mädchen ist am Dienstagmorgen auf dem Fußgängerüberweg auf der Haager Straße von einem Auto erfasst und verletzt worden.
Mädchen  von Auto angefahren
Flughafen feiert Geburtstag - die Gegner nicht
Der Flughafen feiert sich selbst: Vor 25 Jahren, am 17. Mai 1992, zog der komplette Airport von München-Riem ins Erdinger Moos. Dazu gibt es viel Party. Aber die Gegner …
Flughafen feiert Geburtstag - die Gegner nicht
25 Jahre im Erdinger Moos: Der Flughafen feiert
Zum Geburtstag hat sich der Flughafen München mit der Jahresbilanz selbst einen Rekordgeschenk beschert: Mehr Fluggäste, mehr Flugbewegungen und mehr Gewinn. Doch nicht …
25 Jahre im Erdinger Moos: Der Flughafen feiert
Besucherparkplatz bald vorgeschrieben?
Nach dem Entwurf einer neuen Satzung müssen Bauherren in Berglern künftig noch mehr Stellplätze nachweisen.
Besucherparkplatz bald vorgeschrieben?

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare