Eine Fußgängerampel könnte den Schulweg an dieser Stelle wieder sicherer machen.
+
Eine Fußgängerampel könnte den Schulweg an dieser Stelle wieder sicherer machen.

Brief an Schulen, Polizei und Politik in Dorfen

Kanalbaustelle macht Schulweg gefährlicher

  • vonTimo Aichele
    schließen

Dorfen – Die Kanalbaustelle auf der B 15 macht den Schulweg für Dorfener Kinder gefährlicher. Darauf weisen die Dorfener Katja Lunau und Alfons Ritzer in einem offenen Brief an Schulleiter, Elternbeiräte, die Polizei, Bürgermeister Heinz Grundner und Stadträte hin. „Bitte setzen Sie sich gemeinsam dafür ein, dass es schnell eine sichere Lösung für unsere Schulkinder gibt“, schreiben die besorgten Dorfener. Ihr Vorschlag: eine neue Fußgängerampel an der Buchbacher Straße.

„Pünktlich zum Schulanfang wurde ohne langfristige Vorankündigung in Dorfen eine große Baustelle auf der B 15 mit entsprechenden Verkehrsfolgen angelegt“, heißt es in der E-Mail. Die Buchbacher Straße, die von sehr vielen Schülern auf dem Schulweg gequert wird, wurde zur wichtigen Umleitungsstrecke erklärt. „Erwartungsgemäß wird es dort in den nächsten drei Monaten ein sehr hohes Verkehrsaufkommen geben“, so Lunau und Ritzer.

Am ampelgesicherten Übergang am Volksfestplatz würden sich allmorgendlich die Schüler stauen. Laut Verkehrshelfern komme es wegen des schmalen Gehwegs immer wieder zu gefährlichen Situationen, weil sehr viele Schüler warten und dann gleichzeitig über die Straße wollen. „Es ist zu erwarten, dass dort durch die veränderte Verkehrsführung an der B 15 zusätzlich Schüler queren werden, die sonst die Ampel an der Angermaierkreuzung nutzen“, erklären die Dorfener. Ebenso sei zu erwarten, dass viele Eltern ihre Kinder, die sonst problemlos an der „Halle“ (Pizzeria La Piazza) queren, dazu anhalten werden, ebenfalls den gesicherten Übergang am Volksfestplatz zu nutzen, der ohnehin schon überlastet ist. „Viele Schüler, insbesondere Radfahrer, werden dennoch weiterhin den gewohnten Schulweg nutzen und versuchen, an der Halle zu queren. Es besteht Anlass zur Sorge, dass dort die Unfallgefahr stark steigt.“

Um die Situation am Volksfestplatz zu entzerren und den Schülern dennoch eine sichere Querung der Buchbacher Straße zu ermöglichen, schlagen Lunau und Ritzer vor, am Vilstalradweg für die Dauer der Bauarbeiten auf der B 15 eine zusätzliche Fußgängerampel zu installieren – am besten mit Verkehrshelfern in den Spitzenzeiten. „Für die Schüler entstünde eine sichere Querungsstelle. Autofahrer müssen wegen der Baustelle ohnehin mit längeren Fahrzeiten rechnen.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Juristisches Tauziehen um drei Minuten
Juristisches Tauziehen um drei Minuten
Investor nimmt sich Anwalt: Droht jetzt Klage?
Investor nimmt sich Anwalt: Droht jetzt Klage?
FTO: Rowdy überholt elf Autos - dann knallt‘s
FTO: Rowdy überholt elf Autos - dann knallt‘s
B 388: Sportwagen schleudert in VW Golf
B 388: Sportwagen schleudert in VW Golf

Kommentare