+
Ein musikalisches „Duell“ versprechen Dirigent Ernst Bartmann (r.) und Hornist Uli Haider (l.) beim Männerchor-Konzert.

Konzert in der Turnhalle der Grund- und Mittelschule Dorfen

Showdown zwischen Chor und Hornquartett

Konzerte des Männerchors Dorfen sind seit über 20 Jahren kurzweilig, interessant und vor allem regelmäßig ein Hörgenuss. Das setzt sich sicher fort mit dem Auftritt unter dem Titel „Das Duell“.

Dorfen So nennt die stimmgewaltige Dorfener Chorgemeinschaft ihr neuestes Konzert unter ihrem Gründungsmitglied und Chorleiter Ernst Bartmann.

Am letzten April-Wochenende kommt es in der Turnhalle der Grund- und Mittelschule Dorfen zum wechselseitigen, musikalischen Showdown zwischen Chor und dem Hornquartett der Münchner Philharmoniker. Bartmann, Dorfens bekannter Dirigent, Komponist, Arrangeur und Kirchenmusiker, verspricht beim „Duell“ ein „gemischtes Programm mit „großer Vielfalt und Bandbreite“. Dabei gibt es bei den Konzerten des Männerchors stets nicht nur pfiffige und humoristische Überraschungen auf der Bühne, sondern auch jedes Mal etwas Besonderes. Das ist dieses Mal das Zusammenspiel mit dem Hornquartett der Münchner Philharmoniker, mit ihrem stellvertretenden Hornisten Uli Haider (47) aus Hubenstein. Das wird „eine tolle Sache“, schwärmen die beiden Musiker. Bartmann hat wieder einige Originale für den Männerchor arrangiert. Zu hören sein werden unter anderem der „Jägerchor“ aus der romantischen Oper „Der Freischütz“, ein Medley bekannter Filmmusik, aber auch bayerische Stücke etwa von LaBrassBanda sowie Arrangements von Queen oder Roger Cicero. Es werden Soli des Chors und Hornquartetts zu hören sein und beides in Kombination.

Die beiden Konzerte finden am Samstag/Sonntag, 28./29. April, um 20/19 Uhr statt. Der Kartenvorverkauf läuft im Dorfener Reisebüro Kuliga und Ticket Treff Dorfen. Infos unter www.maennerchor-dorfen.de. prä

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kleine Abenteuer, die Freiheit schenken
Barfuß laufen, auf Bäume klettern, Lagerfeuer machen – sich draußen aufzuhalten, sind Erfahrungen, die bei Kindern heute mehr und mehr auf der Strecke bleiben. …
Kleine Abenteuer, die Freiheit schenken
Am Rast-Wieserl ist die Zeit irgendwie stehen geblieben
In Taufkirchen gibt es ein „Rast-Wieserl“. Das ist kein Freilaufplatz für Vierbeiner, sondern ein beliebter Treffpunkt für Nachbarn, die Ruhe und Gemütlichkeit lieben.
Am Rast-Wieserl ist die Zeit irgendwie stehen geblieben
O’zwickt is!
WhatsApp, Facebook, Instagram – das war einmal. Wer wirklich „in“ sein will, kommuniziert mit Glubbal. Die Zentrale des neuen Nachrichtendienstes steht derzeit auf dem …
O’zwickt is!
Bier und Hendl als Dank für die Ehrenamtlichen
Die Stadt Dorfen hat über 1200 ehrenamtlich tätige Bürger ins Volksfest eingeladen. Damit soll ihr Engagement gewürdigt werden.
Bier und Hendl als Dank für die Ehrenamtlichen

Kommentare