Ziemlich reif: Die Obstbäume warten darauf, von ihrer Last befreit zu werden. Foto: (Scharl)

Spende der Unternehmensgruppe Scharl

Kostenloses Obst für Selbstpflücker

  • schließen

Dorfen – Die Unternehmensgruppe Scharl verschenkt zentnerweise frisches Obst.

Auf den Scharl-Grundstücken in Lindum, rund um die ehemalige Gaststätte Stiller, befinden sich mehr als 80 Obstbäume, die zum Großteil bereits reife Früchte tragen. Laut Aussage des für Lindum zuständigen Projektmanagers Bernhard Klemm „würden wir gerne das hochwertige Obst – es sind mehrere hundert Zentner – für Selbstpflücker sozial spenden“. Bevorzugt würden Kindergärten, Schulen, soziale Einrichtungen und Vereine, allerdings dürfen auch Privatfamilien aus dem Landkreis Erding zugreifen. Jedoch ist eine Genehmigung erforderlich.

Die entsprechenden Berechtigungsscheine sind bei der Scharl-Gruppe unter Tel. (08081) 9569077 ab 5. September kostenlos zu erhalten. „Das Betreten der Obstgärten ohne Berechtigungsschein ist nicht gestattet, teilt die Unternehmensgruppe Scharl mit.

Wolfgang Krzizok

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Trainingslager des Lebens beendet
Der Stolz war Schulleiter Josef Grundner anzumerken: Alle 186 Zehntklässlerinnen der Mädchenrealschule Heilig Blut haben die Mittlere Reife bestanden. 45 haben eine Eins …
Trainingslager des Lebens beendet
Dorfen startet eine Klo-Offensive
Dorfen hat jetzt ein Klo-Konzept: 13 Gaststätten und Geschäfte in der Stadt stellen ab sofort kostenlos ihre „stillen Örtchen“ öffentlich zur Verfügung. „Nette Toilette“ …
Dorfen startet eine Klo-Offensive
AWO-Frauenhaus-Trägerschaft: „Ja, aber“
Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) kann sich vorstellen, die Trägerschaft des Frauenhauses ab 1. März 2018 vom Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) zu übernehmen.
AWO-Frauenhaus-Trägerschaft: „Ja, aber“
Streit mit Nachbarn: AWO schließt Krippe
Die Arbeiterwohlfahrt schließt in Erding eine Kinderkrippe, weil es mit Nachbarn ständig Ärger gibt, der bis vor Gericht ging. Immerhin: Alle Kinder können in anderen …
Streit mit Nachbarn: AWO schließt Krippe

Kommentare