Jakobmayer als Zugpferd

„Kulturhauptstadt“ Dorfen

  • schließen

Das Jakobmayer-Kulturzentrum hat nach Ansicht von Kulturreferent Ludwig Rudolf (CSU) maßgeblich zur wirtschaftlichen Belebung der Dorfener Innenstadt beigetragen.

Dorfen–Die vom Stadtrat noch unter Altbürgermeister Josef Sterr getroffene Kaufentscheidung des Jakobmayer-Gebäudes sei „goldrichtig“ gewesen, sagte Rudolf bei einer Veranstaltung vor Parteifreunden.

Mit der Eröffnung des Saales habe Dorfen auch den Ruf des von Altbürgermeister Sterr geprägten Begriffs „Kulturhauptstadt“ im Landkreis gefestigt, betonte Rudolf. Das im Jakobmayer gebotene Kulturprogramm sei sehr hochwertig, die Belegung des Saales ausgezeichnet. Und auch die Angliederung eines Kinos habe sich als richtige Entscheidung herausgestellt. Mittlerweile sei auch die Gastronomie im Gebäude durch eine neue Pächterin „stabil und gut“.

In dem geplanten Kunst- und Freizeitpark „Tonwerk“ auf dem Areal der früheren Ziegelei Meindl sieht Rudolf keine Konkurrenz zum Jakobmayer-Saal. Vielmehr sei das eine „originelle Sache“, vor allem für junge Leute. Die Zielgruppe der Jakobmayer-Besucher sei eine ganz andere. Die Stadt solle als Betreiber des Jakobmayer-Kulturhauses Kontakt zu den Betreibern des „Tonwerks“ aufnehmen, um eventuelle Synergieeffekte auszuloten. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Trotz massiver Kritik: An der A 94 bleibt wohl alles, wie es ist
Besserer Lärmschutz, Tempolimits und zumindest mal Lärmmessungen – das sind drei zentrale Forderungen von Bürgern und Politikern entlang des neuen Abschnitts der A 94. …
Trotz massiver Kritik: An der A 94 bleibt wohl alles, wie es ist
Konzeptlos beim Kratzerwirt?
Was wird mit dem Kratzerwirt geschehen? Die Gemeinde möchte das Gebäude zum Bürgerhaus umbauen. Mit dieser Idee können sich aber nicht alle Bürger anfreunden.
Konzeptlos beim Kratzerwirt?
Google-Bewertungen für Flughafen München verwundern: „Tolle Whiskey-Beratung“
Der Flughafen München ist seit vier Jahren der einzige Five-Star-Airport Europas. Reisende haben ihre eigene Meinung dazu und geben die kuriosesten Bewertungen auf …
Google-Bewertungen für Flughafen München verwundern: „Tolle Whiskey-Beratung“
Schwindkirchener fürchten weitere Belastungen durch Isentalautobahn
Die A94 ist auch für Schwindkirchener ein Problem. Ein weiteres wird die B15-Vollsperrung ab April 2020. Bei der Bürgerversammlung wurden vernünftige Lösungen gefordert.
Schwindkirchener fürchten weitere Belastungen durch Isentalautobahn

Kommentare