Schnell reagiert: Ein aufmerksamer Nachbar hatte in Dorfen die Feuerwehr alarmiert, die eine Person retten und das Feuer in kürzester Zeit löschen konnte.
+
Schnell reagiert: Ein aufmerksamer Nachbar hatte in Dorfen die Feuerwehr alarmiert, die eine Person retten und das Feuer in kürzester Zeit löschen konnte.

Nachbar setzt Notruf ab: 78-Jähriger kann gerettet werden

Dorfen: Lebensretter Rauchmelder

  • vonCIF.H. Weingartner
    schließen

Einem funktionierenden Rauchmelder und der Aufmerksamkeit eines Nachbarn ist es zu verdanken, dass aus einem Küchenbrand in der Dorfener Innenstadt kein Großfeuer geworden ist.

Dorfen – „Der Rauchmelder hat definitiv Schlimmeres verhindert“, betonte am Montag der Einsatzleiter der Feuerwehr Dorfen, 2.  Kommandant Tobias Brandl, nach einem Einsatz in einem Wohnblock in der Altstadt gleich hinter dem Wailtl-Tor. Kurz nach 12 Uhr waren Dorfens Wehren alarmiert worden.

Brandl berichtet, dass ein Bewohner das Piepsen eines Rauchmelders und Rauchgeruch aus einer Nachbarwohnung wahrgenommen und darauf einen Notruf abgesetzt hat. Die Einsatzkräfte stellten an der entsprechenden Wohnungstür ebenfalls Brandgeruch fest. Weil niemand öffnete, aber bekannt war, dass sich jemand in der Wohnung befinden müsste, brachen die Einsatzkräfte die Tür auf und fanden dort laut Polizeibericht den 78-jährigen Wohnungseigentümer. Der hatte eine Pfanne auf dem Herd vergessen, das Essen darin habe gebrannt, und die Wohnung sei verraucht gewesen.

Das Feuer war schnell gelöscht, berichtete Brandl. Der 78-Jährige sei vom BRK-Rettungsdienst und einer Notärztin versorgt worden. Ein Schaden ist laut Polizeibericht nicht entstanden, und so war die Sache dank des aufmerksamen Nachbarn letztlich glimpflich abgegangen.

Hermann Weingartner

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare