+

Leserhilfswerk 

2520 Euro für „Licht in die Herzen“

  • schließen

Große Geste: Zu seinem 70. Geburtstag hatte Otto Heilmaier aus Dorfen auf Geschenke verzichtet und seine Gäste um Spenden gebeten.

Erding/Dorfen   Familie und Freunde zeigten sich bei dem Fest im Jakobmayer in Dorfen äußerst großzügig und erfüllten den Wunsch des Jubilars gerne. So kamen 2520 Euro zusammen, die Heilmaier jetzt für das Leserhilfswerk „Licht in die Herzen“ des Erdinger/Dorfener Anzeiger übergab.

Das Leserhilfswerk der Heimatzeitung unterstützt Bedürftige im Landkreis. Redakteurin Gabi Zierz nahm das Geld entgegen. Damit wird zu gleichen Teilen die Arbeit des Palliativ Teams Erding (PTE) und das Engagement des Vereins Junge Herzen Bayern unterstützt. Das PTE betreut schwerstkranke Menschen und deren Angehörige. Viele von ihnen stürzt die Erkrankung nicht nur in eine emotionale Krise, sondern auch in finanzielle Schwierigkeiten. Hier kann dank Heilmaiers Spende unbürokratisch geholfen werden. Der Verein Junge Herzen Bayern mit Sitz in Hörlkofen kümmert sich um Familien mit herzkranken Kindern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall: Auto steuert in Gegenverkehr – 75-Jährige erliegt ihren Verletzungen
Die entsetzliche Serie tödlicher Unfälle im Landkreis Erding reißt nicht ab. Am Mittwochnachmittag ereignete sich bei Pastetten der dritte binnen einer Woche.
Tödlicher Unfall: Auto steuert in Gegenverkehr – 75-Jährige erliegt ihren Verletzungen
Frühjahrskonzert läutet Festjahr ein
Drei Jahrzehnte Stadtkapelle: Das muss gefeiert werden, finden Vorsitzender Walter Dorn und die 114 Musiker.
Frühjahrskonzert läutet Festjahr ein
Zarte Melodien, stampfende Rhythmen
Klassik trifft Balkanpop: Das Erdinger Jugendkammerorchester Violinissimo und die Band Edel Stoff gaben ein gemeinsames Konzert in der Stadthalle. Das Publikum klatschte …
Zarte Melodien, stampfende Rhythmen
Erfolgreiche Schützen, aber zu wenig Schießbeteiligung
Viel Ehrgeiz und sportlichen Einsatz zeigte die Schützengesellschaft Unterschwillach in der Schießsaison
Erfolgreiche Schützen, aber zu wenig Schießbeteiligung

Kommentare