+
Blickfang im Klostergarten: Die neu gestaltete Mariensäule bei den Barmherzigen Brüdern in Algasing.

Kloster Algasing

Maiandacht mit Kardinal Wetter

  • schließen

Große Ehre für die Barmherzigen Brüder in Algasing: Zu der Maiandacht mit Segnung der neu gestalteten Mariensäule im Klostergarten kommt am morgigen Mittwoch der emeritierte Erzbischof von München und Freising, Kardinal Friedrich Wetter.

Algasing – Die Barmherzigen Brüder Algasing feiern heuer das 50-jährige Jubiläum der Behindertenhilfe (die Heimatzeitung berichtete). Aus diesem freudigen Anlass wurde auch die Marienstatue fachgerecht restauriert und erstrahlt im Marienmonat Mai wieder in frischen Farben.

Die Marienfigur hat ihre eigene Geschichte: Bald nachdem die Barmherzigen Brüder 1863 von Kaspar Algasinger das Bauerngut erworben hatten, richteten sie darin ein Kloster ein und erbauten 1875 die Kirche. Mit der Mariensäule stellte sich der Konvent unter den besonderen Schutz der seligen Jungfrau Maria, der Patronin des Hospitalordens, berichtet Kirsten Oberhoff, Redakteurin für Öffentlichkeitsarbeit in der Bayerischen Ordensprovinz der Barmherzigen Brüder.

Um 16.30 Uhr wird Kardinal Friedrich Wetter am Mittwoch die Maiandacht halten und die Marienskulptur im Algasinger Klostergarten segnen. Der Algasinger Kirchenchor, die Fachschüler und der Eibacher Kindergarten werden die Andacht mitgestalten. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

14 000 Euro Sachschaden
Ein Mercedes GLE wurde bei einem Unfall in Aufhausen demoliert.
14 000 Euro Sachschaden
Schokoladige Stunden im Stadel
Süßigkeiten selber machen - ein Kindertraum wurde für  die jungen Teilnehmer  einer Ferienaktion im Reisener Stadel wahr. Schon während des Schokoladengießens wurde viel …
Schokoladige Stunden im Stadel
Geburtstagsgrillen bringt 400 Euro für den Weißen Ring ein
400 Euro für den Weißen Ring sind beim Charity-Grillen der SPD Finsing zusammengekommen.
Geburtstagsgrillen bringt 400 Euro für den Weißen Ring ein
Die Stadt ist fest in Schützenhand
Es war der Höhepunkt zum Ende des 141. Dorfener Volksfestes: der große Schützenzug. Mehr als 25 Vereinsabordnungen und sechs Musikkapellen marschierten am Sonntag bei …
Die Stadt ist fest in Schützenhand

Kommentare