+
Blumen als Willkommensgeschenk: Pfarrer Herbert Aneder mit Gemeindereferentin Maria Bauer.

PFARRVERBAND BUCHBACH

Maria Bauer als neue Gemeindereferentin ins Amt eingeführt

Der Pfarrverband Buchbach hat die neue Gemeindereferentin Marina Bauer in einem Gottesdienst ins Amt eingeführt.

Grüntegernbach/Buchbach – Pfarrer Herbert Aneder stellt die Mößlingerin vor, die den Dienst in der pastoralen Seelsorge im Pfarrverband, nach dem Weggang von Regina Spiegler weiterführen wird.

Bauer nahm in ihrer in angenehmen bairischen Dialekt vorgetragenen Predigt den Pinguin als ihr Leitbild. Witzige Viecher mit Frack und Schnabel seien es, die an Land irgendwie unbeholfen „dahinwatschelten“, mit ihren kurzen Füßen nicht richtig laufen und mit den komischen Flügeln nicht richtig fliegen könnten. Man könne meinen, so ein Pinguin sei eine komplette Fehlkonstruktion. Springe er allerdings ins Wasser, dann sei er in seinem Element. Dort sei sein Körper zehnmal Windschnittiger als ein Porsche und mit der Energie von nur einem Liter Benzin könne er 2500 Kilometer weit schwimmen. Es komme daher nicht auf Schwächen an, sondern richtig eingesetzt auf die Stärken. So könne der Pinguin auch ein Symbol für eine Gemeinde werden, jeder habe dort seine Stärken und Schwächen.

Willkommensgrüße sprachen beim anschließenden Stehempfang auch Bürgermeister Thomas Einwang und der Pfarrverbandsvorsitzende Hans Pichlmeier aus. Bauer ist 28 Jahre alt, hat in Mößling die Schule besucht und beim Ruperti-Gymnasium Mühldorf 2008 ihr Abitur abgelegt. Sie war schon immer in das kirchliche Leben eingebunden, hat zehn Jahre lang ministriert und schließlich auch bei der Katholischen Landjungend mitgearbeitet. Dabei hat sie ihre Liebe zur pastoralen Arbeit gefunden. Sie hat sich für ein Studium der Religionspädagogik und der Kirchlichen Bildungsarbeit in Eichstätt entschieden. Seit September 2012 war sie im Pfarrverband München-Obergiesing tätig und hat sich jetzt dafür entschieden, „zurück in die Heimat“ zu wechseln.  fr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Imker suchen Verbrüderung mit Bauern
Kleine „Sonnenblumen“ sollen Bienen das Überleben sichern. Es geht um die in Nordamerika beheimatete Pflanzenart Silphie. Der Bienenzuchtverein Dorfen sucht einen …
Imker suchen Verbrüderung mit Bauern
Bundestag gedenkt Ewald Schurer
Zu Beginn der Plenarsitzung hat der Deutsche Bundestag am Dienstag Ewald Schurer gedacht.
Bundestag gedenkt Ewald Schurer
54 neue Mitglieder in einem Jahr
Der Ortsverband Isen-Lengdorf des VdK-Sozialverbandes kann einen starken Mitgliederzuwachs verzeichnen.
54 neue Mitglieder in einem Jahr

Kommentare