+
Die Algasinger Jubilare unter dem Bildnis des heiligen Johannes von Gott, auf den der Orden der Barmherzigen Brüder zurückgeht. In der hinteren Reihe (v. l.) Geschäftsführer Günter Ducke, Provinzial Frater Benedikt Hau und der Algasinger Prior Frater Bernhard Binder.

Mitarbeiter-Ehrung in Algasing

„Vorbild und Garanten für die Zukunft“

Algasing – 28 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Pflegeheimes der Barmherzigen Brüder in Algasing können heuer auf 10, 15, 20, 25 oder 30 Jahre Dienst in der Behinderteneinrichtung zurückschauen.

Nach einem gemeinsamen Dankgottesdiens wurden die Jubilare von der Ordens- und Einrichtungsleitung für ihren Einsatz geehrt.

Der bayerische Ordensprovinzial Frater Benedikt Hau kennt als ehemaliger Algasinger Prior viele Jubilare persönlich. Er überbrachte im Namen seiner Mitbrüder den „großen Dank“ des Ordens für die langjährige Treue und Loyalität. Geschäftsführer Günter Ducke verwies auf den außergewöhnlichen Umstand, dass von 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mehr als die Hälfte seit zehn Jahren oder länger in Algasing beschäftigt sind. Die Jubilare seien Vorbilder für die gesamte Dienstgemeinschaft und „Garanten dafür, dass es weitergeht in die Zukunft“.

Am längsten dabei sind Uli Eichenseher, Albert Friedberger, Elfriede Mairoth, Erhard Weiher und Andrea Neher. Sie erhielten für 30 Jahre Mitarbeit eine goldene Ehrennadel mit Symbolen des Ordens. Auf 25 Jahre können Anton Bauer, Martina Liebl, Ursula Stoiber und Manuela Tkadletschek zurückschauen. Mit einer silbernen Nadel wurden die 20-er-Jubilare ausgezeichnet: Marion Bech, Christina Feichtmeier, Patricia Kronawitter, Hans Rupp und Helga Schweiger.

Brigitte Attenhauser, Maria Knallinger, Angela Pramhas, Irmengard Rabl und Elisabeth Röhrich tun seit 15 Jahren Dienst in Algasing. Geschenke waren auch für Bettina Fuchs, Gerda Guillery, Regina Huber, Andrea Meinert, Cornelia Mertin, Andreas Osner, Annemarie Schönbucher, Maria Schrallhamer und Silvia Schroll als Dank für zehn Jahre vorbereitet.  ar

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vierter Abschiebeflug nach Afghanistan in Kabul angekommen
Kabul - Bei der vierten bundesweiten Sammelabschiebung nach Afghanistan sind am Montag 15 abgelehnte Asylbewerber von München aus in ihren Heimatstaat geflogen worden.
Vierter Abschiebeflug nach Afghanistan in Kabul angekommen
Logistikhalle: Freie Wähler bleiben skeptisch
Der politische Frühschoppen, den die FW als Dialogforum regelmäßig anbieten wollen, stieß auf reges Interesse.
Logistikhalle: Freie Wähler bleiben skeptisch
Trotz Umbau: Neues Gerätehaus nötig
Die Freiwillige Feuerwehr Erding bezog im vergangenen Jahr neue Räume für Verwaltung und Mannschaft. Die Sanierung oder der Neubau eines Gerätehauses steht trotzdem …
Trotz Umbau: Neues Gerätehaus nötig
Nur der Nachwuchs macht Sorgen
Lediglich acht Jugendfeuerwehrler engagieren sich in Finsing und nur einer in Eicherloh.
Nur der Nachwuchs macht Sorgen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare