Letzter Narrengruß aus dem zum Abbruch frei gegebenen Rathaus: Die Dorfener Prinzenpaare mit KG-Aktiven und Mitarbeitern der Stadt. Foto: REnner

Kehraus

Närrische Abbruchparty im Rathaus

  • schließen

Schluss mit lustig: Der Fasching 2017 ist Geschichte, die närrische Zeit zu Ende. Prinz Simon I. und Prinzessin Carina I. haben gestern Mittag den Dorfener Stadtschlüssel an Bürgermeister Heinz Grundner zurückgegeben. Kurz vor Mitternacht wurde der Prinz dann als Symbol des Karnevals zu Grabe getragen.

Dorfen – „Die Lenzn außer Rand und Band, laffan rum im Faschingsgwand“, hatte das Motto des zu Ende gegangenen Faschings gelautet. Es war die längste Faschingszeit seit vielen Jahren. Für Sylvia Baresch, die Präsidentin der Karnevalsgesellschaft (KG) Dorfen, war es „ein grandioser Fasching“, wie sie gestern schwärmte. Kurz vor Mittag gaben Prinz Simon und Prinzessin Carina den symbolischen Rathausschlüssel und damit auch die Regierungsmacht wieder an Bürgermeister Heinz Grundner zurück. Der Stadtchef nahm an der Zeremonie im alten Rathaus, das in Kürze abgerissen wird, im Schlafrock teil. Bei der so genannten Abbruchparty mit Sekt waren auch viele Rathausmitarbeiter und die Burschengarde Schwindkirchen dabei.

Für die Karnevalsgesellschaft sei der Fasching ein „sehr erfolgreicher“ gewesen, resümierte Präsidentin Baresch, die im eleganten roten Kleid als Lady in red für Aufsehen sorgte. Das Prinzenpaar Simon und Carina, das Erbprinzenpaar Emanuel und Sandra, der Hofstaat und die KG-Garden hätten viele Auftritt absolviert und seien überall „begeistert aufgenommen“ worden.

Für Baresch hat gestern auch ein neuer Lebensabschnitt begonnen. Sie wird bei den demnächst stattfindenden Neuwahlen nicht mehr als als Präsidentin kandidieren. Drei Jahre hatte sie dieses Amt inne „und keinen Tag davon bereut“, wie sie beteuert. In der KG „müssen jetzt Junge ran. Frisches Blut gehört rein“, sagte Baresch, die 2011 als Prinzessin ihre aktive Laufbahn bei dem traditionsreichen Dorfener Faschingsverein begonnen hat. Von der Karnevalsgesellschaft ist Baresch „restlos begeistert“, so ihr Resümee. „Das ist ein toller Verein, der hält zusammen, und alle machen mit.“

Wer neuer Präsident oder neue Präsidentin der Karnevalsgesellschaft wird, ist noch unklar. Es gebe einige „potenzielle Kandidaten“, so Baresch. Aber eine Entscheidung falle erst in der Mitgliederversammlung. Als mögliche Nachfolgerin von Baresch gilt ihre bisherige Stellvertreterin Anja Greimel.

Für Bürgermeister Grundner heißt das Ende des Faschings nicht das Ende der Gaudi. Schon am heutigen Aschermittwoch tagt wieder der Stadtrat. Die Sitzungen sind bekanntlich nicht humorbefreit.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Europas größte Indoor-Garnelen-Zucht
Das Langenpreisinger Unternehmen Crusta Nova wurde mit dem Bayerischen Gründerpreis 2017 ausgezeichnet. Für Geschäftsführer Fabian Riedel ist das nur ein weiterer Grund, …
Europas größte Indoor-Garnelen-Zucht
Ein Stück Erding in Australien
In einer Woche zeigen die Langengeislinger Burschen den Australiern, wie man in Bayern einen Maibaum aufstellt. Eine Delegation des Vereins ist dafür nach Brisbane …
Ein Stück Erding in Australien
Fliegerhorst: Bund bestätigt Freigabe Ende 2021
Es soll beim vierten Quartal 2021 bleiben: Laut OB Max Gotz hat der Bund nun die Freigabe des Fliegerhorsts zu diesem Datum bestätigt. 
Fliegerhorst: Bund bestätigt Freigabe Ende 2021
Rettungsdienste arbeiten gut zusammen
Im Notfall sind die Retter schnell zur Stelle. Eine Großübung am Betreuungzentrum St. Wolfgang zeigt das gute Zusammenspiel der Feuerwehren und Rettungsdienste.
Rettungsdienste arbeiten gut zusammen

Kommentare