+
Fällaktion: Vier alte Birken wurden gestern wegen des Neubaues einer Kindertagesstätte vom städtischen Bauhof umgeschnitten.

AM MARIENSTIFT

Neue Kita statt alter Birken

Den immensen Siedlungsdruck spüren nicht nur die Menschen in der Boom-Region Landkreis Erding immer häufiger negativ, sondern auch die Natur ist vielfach davon betroffen.

Dorfen –In Dorfen mussten gestern vier große Birken am städtischen Friedhof dem Neubau einer dringend benötigten Kindertagesstätte „Am Marienstift“ weichen und wurden gefällt.

Eine Anwohnerin äußerte gegenüber der Heimatzeitung, sie habe Verständnis, dass Kindergartenplätze geschaffen werden müssen. Aber es müsste in Zeiten des Artensterbens durch den Raubbau an der Natur auch der Erhalt von Fauna und Flora mehr berücksichtigt werden. Die gefällten Bäume an der exponierten Lage am Friedhof seien ein sehr beliebter Rastplatz für hunderte Zugvögel gewesen. Vogelarten, wie etwa der Birkenzeisig, sind auf Knospen und Samen der Birke als wichtige Winternahrung angewiesen.

Die gefällten Birken standen direkt an der westlichen Friedhofsgrenze. Stadtgärtner Arthur Borus sagte unserer Zeitung vor Ort, die Birken zeigten am Stammansatz bereits Schäden. Es sei das Wurzelwerk auf Friedhofsseite betroffen, das durch die Kita-Neubauarbeiten weiteren Schaden nehmen werde. Die schnell wachsende Pionierbaumart würde in bebauten Gebieten oft nur 50 bis 70 Jahre alt werden. Die gefällten Birken seien etwa 60 Jahre alt gewesen. Eine Pflege der Bäume wäre nach dem Bau der Kita nicht mehr möglich gewesen, weil sich auf der Friedhofsseite Gräber befinden und auf der anderen Seite der Neubau. Direkt am Standort der Birken wird ein Fußweg entstehen.  prä

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Merkel muss wissen, dass es der CSU ernst ist“
Erding – Die Große Koalition und Kanzlerin Angela Merkel stecken in ihrer größten Krise. Wenn Innenminister Horst Seehofer am heutigen Montag von der CSU Grünes Licht …
„Merkel muss wissen, dass es der CSU ernst ist“
Mit 1,6 Promille am Steuer
Erding – Gut 1,6 Promille Alkohol hatte eine Erdingerin intus, die die Polizei in der Nacht auf Samstag gegen Mitternacht auf der Sigwolfstraße kontrollierte.
Mit 1,6 Promille am Steuer
Karlsdorfer Schützenheim begeistert
Karlsdorf - Ein buntes Fahnenmeer unter weiß-blauem Himmel, stolze Karlsdorfer Schützenmitglieder, viel Prominenz und begeisterte Gäste in Dirndl und Lederhosen: Das …
Karlsdorfer Schützenheim begeistert
Ertrinkungsalarm: Das war gar kein Schwimmer
Schrecksekunde am Samstagabend am Kronthaler Weiher: Badegäste wollten am Südwestufer gegen 19 Uhr einen ertrinkenden Schwimmer gesehen haben. Doch es sollte ganz anders …
Ertrinkungsalarm: Das war gar kein Schwimmer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.