Alles frisch auf den Tisch: Franz Stettner (r.) mit seinem Team bekocht die Schüler im Gymnasium und in der Grund- und Mittelschule. Foto: Weingartner

Gymnasium Dorfen

Neuer Pächter für die Schulküche

Seit Jahren hat das Dorfener Gymnasium eine vom Landkreis (Sachaufwandsträger) komplett ausgestattete Schulküche für die Mensa. Mit dem Pächterwechsel „wird die top ausgestattete Küche nun endlich auch genützt“, freute sich Schulleiter Gerhard Motschmann.

Dorfen – Seit April hat die Essensverpflegung der Schüler Franz Stettner übernommen. Der Inhaber und Koch vom „Bergstüberl“ in Hochstraß kocht täglich mit seinem Team frisch vor Ort. Die Zutaten kommen aus heimischer Region, betont Stettner. Die Küche öffnet um 7.15 Uhr und von 12 bis 13.45 Uhr gibt es täglich wechselnden Mittagstisch mit Suppen, Fleisch, Nudeln, Burger und auch vegetarischen Gerichten oder Snacks. Begehrt ist auch das neue Salatbuffet. Da werde es auch mal Salate aus anderen Ländern geben. Weil Stettner zudem die angrenzende Grund- und Mittelschule mit Essen versorgt, hat der Kreisbildungsausschuss dazu die Nutzung der Gymnasiumsküche gestattet.

Gymnasiumsdirektor Motschmann findet das „toll“. Es werde „vor Ort alles zubereitet“ und auch die Wertschöpfung bleibe am Ort. Die kurzen Wege in die Nachbarschule seien „optimal“, das laufe „sehr gut“, freut sich der Schulleiter. 

Hermann Weingartner

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rocker spenden 7000 Euro für kranke Kinder
Der Motorradclub MC Mjölnir hat für kranke Kinder 7000 Euro gespendet.
Rocker spenden 7000 Euro für kranke Kinder
Dorfener Gymnasium für Klimaschutzprojekte geehrt
Das Gymnasium Dorfen hat bei der Vergabe des Bürgerenergiepreises einen Sonderpreis erhalten.
Dorfener Gymnasium für Klimaschutzprojekte geehrt
Kasernenartige Wohnsilos
Die Bürgerinitiative Bahnausbau lehnt den vom Etex-Konzern vorgelegten Entwurf zur Bebauung des Meindl-Areals ab. Damit würden erreichte Ziele in Frage gestellt.
Kasernenartige Wohnsilos
Es wird kein leicht verdaulicher Abend
Der Musiker und Schauspieler Michael Fitz gastiert am Sonntag, 17. Dezember, um 20 Uhr im Jakobmayer Dorfen mit seinem Programm „Des Bin I. Seine selbstkomponierten …
Es wird kein leicht verdaulicher Abend

Kommentare