+
Der Pachtvertrag ist unterzeichnet (vorne, v. l.): Bürgermeister Heinz Grundner, das Wirtepaar Stefanie Striegl und Simon Huber sowie (hinten, v. l.) Astrid Wandinger (Kulturteam), Ludwig Rudolf (Vorsitzender Jakobmayer-Freunde und Birgitt Binder (Leiterin Jakobmayer-Kultur).

Pächterwechsel in der Jakobmayer-Gaststätte

Neues Konzept: Weniger Wirtshaus, mehr Bar

Es geht weiter in der Gaststätte des städtischen Dorfener Kulturzentrums Jakobmayer. Ein neuer Pachtvertrag ist unterzeichnet.

Dorfen – Nach dem Auslaufen des alten Pachtvertrags (wir berichteten) ist jetzt geschlossen. „Am 1. April ist Wiedereröffnung“, freute sich Bürgermeister Heinz Grundner nach der Vertragsunterzeichnung mit dem neuen Wirtepaar.

Die Jakobmayer-Gastronomie werden künftig Stefanie Striegl (28) aus Schwindegg und Simon Huber (30) aus Dorfen führen. Ihr Konzept und Idee haben „überzeugt“, weshalb der Haupt- und Finanzausschuss des Stadtrats den Bewerbern den Zuschlag erteilt hat, sagte Grundner.

Huber und Striegl stellten kurz ihr Betreiberkonzept vor. Sie wollen mit dem Jakobmayer „weg vom typischen Gasthausbetrieb“ und eine gehobene „Bistro-Bar“ in Dorfen etablieren. Das Lokal soll „mehr Bar-Charakter“ haben, wo Hintergrundmusik läuft und man auf ein Bier oder Glas Wein vorbeischaut. Beim Essen setzen sie „auf eine kleine Speisekarte mit weniger Gerichten, aber dafür was G’scheits“, so die beiden Neuen. So soll es etwa auch „spezielle Burger“ geben.

Huber arbeitet noch als Groß- und Außenhandelskaufmann, will aber in die Gastronomie einsteigen. Striegl bringt zehnjährige Erfahrung im Gastro-Bereich mit. Die beiden sind hoch motiviert. „Wir hatten durch Zufall erfahren, dass der Jakobmayer zu pachten ist.“ Nach ein paar Tagen überlegen sei klar gewesen: „Das wollen wir unbedingt machen.“ Geöffnet sein wird wochentags ab 17 Uhr, am Wochenende ab 11 Uhr – mit „Open End“.

Hermann Weingartner 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bauleitplanung kontra Hochwasserschutz
Die Gemeinde Forstern ist dem Hochwasserschutz einen großen Schritt näher gekommen. Der Gemeinderat hat beschlossen, sämtliche Maßnahmen zur wasserrechtlichen …
Bauleitplanung kontra Hochwasserschutz
Bauverzögerung wegen Statiker-Streit
Erding - Seit Wochen tut sich kaum etwas an der Fehlbachbrücke. Es gibt Ärger bei der Tragwerksplanung. Die Experten sind sich uneins.
Bauverzögerung wegen Statiker-Streit
Gaudi mit ernstem Hintergrund
Eine Spende von 500 Euro und eine Menge Spaß sind die Bilanz einer Benefizveranstaltung. Humorist Peter Böhme hatte sie für den Erhalt des Kreißsaals im Klinikum Erding …
Gaudi mit ernstem Hintergrund
Nach dem Sturm kommt der Borkenkäfer
Der Sturm hat Freitagnacht in den Wäldern nur geringe Schäden angerichtet. Forstexperten blicken aber mit Sorge auf die kommenden heißen Tage.
Nach dem Sturm kommt der Borkenkäfer

Kommentare