+
Ozapft is: Auf eine friedliche Wiesn haben die Ehrengäste angestoßen.

Jubiläums-Volksfest

Ozapft is in Dorfen

  • schließen

Dorfen - Mit ein paar wuchtigen Schlägen hat Bürgermeister Heinz Grundner soeben den ersten Banzen Bachmayer-Festbier angezapft und damit die Dorfener Jubiläums-Wiesn 2016 eröffnet.

Gleich nach dem traditionellen Ozapfa füllte der Stadtchef zahlreiche Massen für Festwirte, Stadträte und geladene Prominenz. Auch Landrat Martin Bayerstorfer ist eigens nach Dorfen gekommen. Gemeinsam wurde auf eine „gmiatliche, zünftige und friedliche Wiesn“ angestoßen. Zum Wiesnauftakt sorgt die Partyband "Ois Easy" für Stimmung. 

Zehn Tage lang, bis zum 21. August, wird in der Isenstadt jetzt das 140. Dorfener Volksfest gefeiert. Die Festwirte Robert Eicher, Ernst Hennel und Peter und Ilse Klotz haben ein vielfältiges Programm zusammengestellt, bei dem Jung und Alt auf ihre Kosten kommen sollen. Die Mass Festbier der Brauerei Bachmayer kostet in diesem Jahr 6,90 Euro, wer nicht so viel trinken will oder zu späterer Stunde nicht mehr eine ganz Mass schafft, für den gibt es heuer auch einen "Pfiff", also einen nicht ganz gefüllten Krug. Ausgeschenkt wird auch Bier vom Bräu z'Loh sowie Erdinger Weißbier. Wer kein Bier mag, für den gibt es Spezi, Mineralwasser, Apfelschorle und Limo.

Neben Herzhaftem wie Hendl, Enten, Ochsen- und Schweinebraten werden auch Brotzeiten angeboten und selbst an Vegetarier ist mit einem Gericht gedacht. Im Festzelt wartet auf die Besucher auch ein Weißbierkarrussel und eine Bar.

Am morgigen Samstag findet um 17 Uhr von der Innenstadt aus der offizielle Wiesnauszug statt. Mit dabei sind zwei Kapellen, mehrere Pferdegespanne, Festwirte, Bedienungen, Brauereivertreter, Lokalpolitiker und etwa 350 Vertreter der Dorfener Vereine. Zuvor wird ab 16 Uhr am Unteren Markt Freibier ausgeschenkt.

Viele Informationen über das Dorfener Volksfest und das gesamte Programm ist auf der Internetseite www.volksfest-dorfen.de abrufbar. Wer nicht zu Fuß oder mit dem Fahrrad oder Auto zur Wiesn kommen will, der kann auch den Volksfestbus nehmen. Der Fahrplan ist hier abrufbar. Eine Fahrt kostet zwei Euro, vier Linien fahren am frühen Abend aus dem Umland nach Dorfen und nach Mitternacht zurück. Zusätzliche Rückfahrtmöglichkeiten gibt es freitags, samstags und vor Mariä Himmelfahrt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Proteste gegen Sammelabschiebung nach Afghanistan
München - Erneut soll ein Flieger abgelehnte Asylbewerber nach Afghanistan bringen - diesmal von München aus. Der Protest gegen die Abschiebungen ist groß.
Proteste gegen Sammelabschiebung nach Afghanistan
Wie bei Hitchcock: Erding kämpft gegen Krähenplage
Erding unternimmt den nächsten Versuch, die Krähenplage in immer weiteren Teilen der Stadt in den Griff zu kriegen. Schon jetzt steht fest: Sonderlich erfolgreich wird …
Wie bei Hitchcock: Erding kämpft gegen Krähenplage
Zu viel gespart: Klassenzimmer zu heiß
Im Herbst 2005 hat die Dorfener Grundschule Süd den Unterrichtsbetrieb begonnen. Seitdem gibt es Probleme mit Klassenzimmern, die sich bei Sonneneinstrahlung unzumutbar …
Zu viel gespart: Klassenzimmer zu heiß
Kinder singen, Tränen kullern
Einen rührenden Abschied hat die Schulfamilie Moosen ihrer scheidenden Rektorin bereitet: Anneliese Weger geht in Ruhestand.
Kinder singen, Tränen kullern

Kommentare