+
Kette der helfenden Hände: Die Dorfener Gymnasiasten beim Beladen des „Glücksbinger-Truck“.

Gymnasium Dorfen

Pakete für Bulgarien

  • schließen

Dorfen – Unter dem Motto „Packen Sie mit! Und werden Sie ein Glücksbringer“ bittet der Malteser Hilfsdienst jedes Jahr um Spenden für arme Kinder und deren Familien in Bulgarien.

Am Gymnasium Dorfen ist es mittlerweile schon gute Tradition, dabei mitzumachen und so zu zeigen, dass in der Vorweihnachtszeit die Gedanken nicht nur dem eigenen Wunschzettel gelten.

Auch in diesem Jahr beteiligten sich viele Familien mit großem sozialen Engagement: Da wurden Lebensmittel gekauft, Spielzeug ausgesucht, alles sorgfältig verpackt – und unmittelbar vor den Weihnachtsferien mussten die jeweils rund sieben Kilo schweren Pakete noch in die Schule transportiert werden. Dort luden fleißige Schüler dann immerhin 63 Pakete in den „Glücksbringer-Truck“, der seinem Namen bei der Ankunft in Bulgarien sicherlich alle Ehre machen wird.

Wolfgang Krzizok   

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

SpVgg Altenerding gewinnt Mercur CUP Kreisfinale
In der Verlängerung eines hochspannenden Finales hat die Spielvereinigung Altenerding das Merkur CUP Kreisfinale gegen den TSV Dorfen gewonnen.
SpVgg Altenerding gewinnt Mercur CUP Kreisfinale
Gewerbetage trotz Hitze gut gestartet
Bayerns stellvertretende Ministerpräsidentin Ilse Aigner hat am Samstagmorgen die 1. Erdinger Gewerbetage eröffnet. Trotz hochsommerlicher Temperaturen kamen viele …
Gewerbetage trotz Hitze gut gestartet
Bayernpartei-Kandidat Zimmer für natürliche Geburt
Beim „March of Roses“ in Ansbach haben knapp 100 Teilnehmer ein Zeichen gegen die Missstände in der Geburtshilfe gesetzt. Mit dabei war der Inninger Andreas Zimmer.
Bayernpartei-Kandidat Zimmer für natürliche Geburt
„Scheiß Ausländer“: Polen prügeln Albaner
Zwei junge Polen haben einen albanischen Familienvater zusammengeschlagen. Das Erdinger Amtsgericht verurteilte beide zu Haftstrafen auf Bewährung.
„Scheiß Ausländer“: Polen prügeln Albaner

Kommentare